Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Serienkiller, schöne Frauen und schwarze Handschuhe sind hier beheimatet

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 911

Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon dr. freudstein » 8. Apr 2015 21:12

Bild

Originaltitel: Il Dolce corpo di Deborah

Herstellungsland: Italien / Frankreich / 1969

Regie: Romolo Guerrieri

Darsteller: Carroll Baker, Jean Sorel, Ida Galli, Luigi Pistilli, Renato Montalbano, George Hilton u. A.

Story:

Um das Geld seiner Frau zu erlangen, ist dem teuflischen Ehemann jedes Mittel recht. Er heuchelt ihr "die große Liebe" vor, und während er mit seiner Frau schläft, überdenkt der "feine" Ehemann bereits seinen raffinierten Mordplan...
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 6108
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon dr. freudstein » 8. Apr 2015 22:44

Bild
Mike Hunter Video, grosse Klappbox mit Einleger

Zunächst möchte ich anmerken, das Deborah wirklich einen schönen Körper hat und diesen muss man am Leben erhalten. Sehr geschickter Früh-Giallo mit einer raffinierten Auflösung. Zunächst fand ich ihn etwas langsam und ereignisarm, aber die Details sammelten sich dann zu einem ganzen überraschenden Puzzle zusammen, was einfach nur genial ist. Aber die Atmosphäre muss ich auch lobend hervorheben, die Darsteller sowieso und im Laufe der Spielzeit zog der Spielfilm an Fahrt an. Schön, das ich ihn endlich auf deutsch gucken konnte. Werde ich mir demnächst nochmal anschauen, damit mir noch mehr offenbart wird, was mir evt. noch entgangen sein könnte. Hab mich ein wenig verliebt in den Film, denn den alleine zu schauen mit vollster Konzentration ist ein wahres Filmvergnügen.

8/10
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 6108
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon horror1966 » 9. Apr 2015 09:56

Bild




Der schöne Körper der Deborah
(Il Dolce corpo di Deborah)
mit Carroll Baker, Jean Sorel, Ida Galli, George Hilton, Luigi Pistilli, Michael Bardinet, Valentino Macchi, Mirella Pamphili, Domenico Ravenna, Giuseppe Ravenna, Renato Montalbano, Sisto Brunetti
Regie: Romolo Guerrieri
Drehbuch: Ernesto Gastaldi / Luciano Martino
Kamera: Marcello Masciocchi
Musik: Nora Orlandi
ungeprüft
Frankreich / Italien / 1968

Ein Pärchen, das in den USA geheiratet hat, will seine Hochzeitsreise in die Heimat des Ehemanns in die Schweiz machen. Dort erfährt er von einem alten Freund, dass sich seine Exfrau wegen ihm umgebracht haben soll. Das kann er nicht glauben und es verschlägt ihn in seine mittlerweile unbewohnte Villa. Dort erklingt eine mysteriöse Musik, doch niemand scheint im Haus zu sein. Das Paar flüchtet in eine gemietete Villa nach Italien. Doch der mysteriöse Bekannte taucht wieder auf, und auch vom neuen Nachbar scheint eine Bedrohung auszugehen. In der ersten Nacht spitzt sich die Lage mörderisch zu. Ein dunkles Geheimnis schwebt über dem jungen Paar.


Die Inhaltsangabe der vor Kurzem erschienenen Veröffentlichung von Edition Tonfilm wurde so gestaltet, das nicht zu viel vom Inhalt des Filmes verraten wird. Erwähnenswert ist das aus dem einfachen Grund, das im Netz auch etliche andere Inhaltsangaben herumschwirren, die ganz eindeutig zu viele der in der Geschichte enthaltenen Überraschungsmomente vorwegnehmen und manch einem so die Vorfreude auf dieses Frühwerk des Giallo im Keim ersticken. Das Werk von Romolo Guerrieri erzählt nämlich eine äußerst spannende Story, die erst kurz vor dem Ende die wirklichen Zusammenhänge erkennen lässt und mit der Schluss-Einstellung noch einen sehr netten Überraschungs-Bonbon parat hält. Vergleicht man den Film mit anderen Genre-Vertretern so stellt man doch ziemlich schnell fest, das "Der schöne Körper der Deborah" nicht unbedingt ein typischer Giallo ist, sondern sich sehr wohlwollend von anderen Beiträgen abhebt. Die ansonsten obligatorische Mord-Serie entfällt völlig, zudem beinhaltet die Geschichte im Prinzip keinerlei blutige Einstellungen.

Stattdessen setzt Guerrieri hier auf eine eher ruhige-und sehr bedächtige Erzählweise der Ereignisse und fügt seiner Erzählung etliche mysteriöse Momente hinzu, die schon fast in die Richtung eines Gruselfilms gehen. Eigentlich passiert nicht wirklich viel und in etlichen Passagen offenbart das Szenario sogar den Eindruck eines 2 Personen-Kammerspiels, das jedoch an verschiedenen Schauplätzen stattfindet. Sicherlich gibt es genügend Leute, für die sich das eher langatmig und uninteressant anhört, in der filmischen Umsetzung sieht das jedoch vollkommen anders aus. Natürlich stehen die beiden Hauptfiguren Deborah (Carroll Baker) und Marcel (Jean Sorel) im Vordergrund des Ganzen und es wird sich genügend Zeit genommen, dem Zuschauer die beiden Figuren näher zu bringen. So entsteht der augenscheinliche Eindruck einer großen Liebe, die allerdings von Marcel's Vergangenheit überschattet wird. Immer wieder werden dabei Szenen eingestreut, die einen auf eine falsche Fährte führen sollen und manchmal weiß man auch nicht so recht, wie man diverse Verhaltensweisen der Akteure einzuordnen hat. Genau aus diesem Gesichtspunkt bezieht die Geschichte ihre große Stärke und fordert den Betrachter förmlich dazu auf, seine ganz eigenen Vermutungen anzustellen. Nun muss man sicherlich kein Genie sein um eventuell schon frühzeitig darauf zu kommen, welch perfides Spiel hier stattfindet, doch bis kurz vor dem Ende kann man sich seiner Sache nie wirklich sicher sein, so das durchgehend ein sehr konstanter Spannungsbogen vorhanden ist.

Wenn in einem Film 2 Personen so dermaßen im Fokus stehen wie es hier der Fall ist, dann kommt es natürlich ganz besonders auf überzeugendes Schauspiel an, um einem einen glaubhaften Eindruck der Ereignisse zu vermitteln. In dieser Hinsicht kann man sich dann auch keinesfalls beschweren denn Carroll Baker ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern überzeugt auch in der Rolle der scheinbar ängstlichen-und vollkommen verunsicherten Deborah, während Jean Sorel jederzeit als besorgter Ehemann glänzen kann. Im späteren Verlauf der Ereignisse stößt dann auch noch Giallo-Experte George Hilton zu den beiden und auch wenn er dieses Mal lediglich in einer Nebenrolle zu sehen ist, soll diese am Ende nicht unwesentlich für die gesamte Geschichte sein. "Der schöne Körper der Deborah" ist ein Film der eher leisen Töne, entfaltet aber dennoch eine sehr starke Intensität, die man in jeder einzelnen Einstellung spüren kann. Ohne jeglichen Aktionismus schafft es die Geschichte fast spielerisch, den Zuschauer und dessen Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen.

Mit den geringsten Mitteln ist es Romolo Guerrieri gelungen einen absolut zeitlosen Klassiker zu schaffen, der meiner Meinung nach im oberen Drittel des Genres anzusiedeln ist. Es muss nicht immer die handelsübliche Mord-Serie sein, die dem Zuschauer reißerisch in Szene gesetzte Morde präsentiert, manchmal sind es viel eher die ruhigen Filme, die eine hohe Intensität entstehen lassen. Wenn dann noch so wie in vorliegendem Fall mysteriöse Elemente Einzug in das Szenario halten, ist ein äußerst spannendes Film-Erlebnis eigentlich schon vorprogrammiert. Freunde des italienischen Thrillers sollten hier auf jeden Fall zugreifen, denn nun endlich hat dieses grandiose Frühwerk durch Edition Tonfilm auch eine würdige Veröffentlichung erhalten. Wenn es daran überhaupt etwas auszusetzen gibt ist es wahrscheinlich der Punkt, das die deutschen Untertitel nicht ausblendbar sind, aber dieses Manko ist durchaus zu verschmerzen.


Fazit:


Es ist immer wieder wunderbar, auf welche italienische Film-Juwelen man aufmerksam wird und "Der schöne Körper der Deborah" zählt für mich definitiv dazu. Eine eher bedächtig erzählte Geschichte weicht wohlwollend von den üblichen Giallo-Storys ab, was der vorhandenen Klasse dieses Werkes jedoch keinerlei Abbruch tut. Sehr gutes Schauspiel und einige nette Überraschungsmomente sind das Salz in der Suppe und sorgen für einen insgesamt äußerst guten Gesamteindruck, so das einer Empfehlung nichts im Wege steht.


8/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5805
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon horror1966 » 9. Apr 2015 09:57

Und wieder mal ein Thread der anscheinend verschwunden ist, denn den Film hatte ich definitiv vorgestellt.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5805
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon dr. freudstein » 9. Apr 2015 11:32

auch in diesem Forum? ich hab wirklich nach gesucht, dank auch deiner tollen Datenbank, aber.....bei deliria und ofdb sah ich auch deine schöne Kritik.....aber verschwinden wirklich auch Threads und nicht nur Bilder? das ist ja echt ärgerlich. Nichts ist für die Ewigkeit, aber ich hab auch kein Bock, alle meine Bilder nochmal neu einzuscannen und diesmal sicher auf ner ext. Festplatte zu speichern und ständig ein Backup zu machen usw. :x

Bin mal gespannt, ob es noch jemanden hier im Forum gibt, der den Film kennt und bestenfalls auch liebt :?
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 6108
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon horror1966 » 9. Apr 2015 11:51

Es ist schon oft genug vorgekommen, das ganze Threads spurlos verschwunden waren.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5805
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon trebanator » 9. Apr 2015 16:55

dr. freudstein hat geschrieben:
Bin mal gespannt, ob es noch jemanden hier im Forum gibt, der den Film kennt und bestenfalls auch liebt :?

... selbstredend ;)
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6590
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon dr. freudstein » 9. Apr 2015 17:24

ich glaub, der Trebo löscht die Freds immer....

äääh "selbstredend"...das ist wirklich aussagekräftig....da hats der frank Trebbin aber mehr auf den Punkt gebracht bei seinen Filmbesprechungen....ich wollte nicht nur wissen, wer den Film hat im Regal als Staubfänger, sondern wie er ihn inhaltlich fand :x

ooohh kreisch, diese Smalltalk Jugend heutzutage, SMS Generation.....und das in einem Land wo man auf Goethe und Co. stolz ist Bäääähhhmmm Bääääähmmmm

ich bin verzweifelt...naja RTL II Generation :lol:

Horrors Besprechung kann ich leider nicht angehen bzw. diskutieren, sondern nur zustimmen. So muss ich mein Sabbel-Gen dann halt doch nur eurer Erziehung und Bestrafung widmen...seufz....früher war alles besser :cry:
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 6108
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon trebanator » 9. Apr 2015 17:35

dr. freudstein hat geschrieben:Horrors Besprechung kann ich leider nicht angehen bzw. diskutieren, sondern nur zustimmen. So muss ich mein Sabbel-Gen dann halt doch nur eurer Erziehung und Bestrafung widmen...seufz....früher war alles besser :cry:

... was hätte ich dann besser sagen sollen :P
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6590
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Der schöne Körper der Deborah - Romolo Guerrieri (1969)

Beitragvon DonT » 9. Apr 2015 20:37

dr. freudstein hat geschrieben:ich glaub, der Trebo löscht die Freds immer....


Das kann man ja rauskriegen... Steht was im Administrations- oder Moderations-Protokoll, Cheffe? :mrgreen:
Dieser Beitrag wird Ihnen präsentiert von: Sinnlosium Akut.
Bei Schnupfen und Schusswunden: Sinnlosium Akut.
Benutzeravatar
DonT
 
Beiträge: 2578
Registriert: 09.2013
Wohnort: King of Harz
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Gialli"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron