Rampage 3


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 483

Rampage 3

Beitragvon MiamiVIP » 14. Mai 2015 10:57

Uwe Boll gibt nicht auf: Neue Crowdfunding-Kampagne für "Rampage 3" gestartet

Statt 100.000 kanadische Dollar bekam Uwe Boll bei seiner ersten Crowdfunding-Kampagne für „Rampage 3“ nur 6.375. Jetzt probiert es der Regisseur erneut, dieses Mal auf Kickstarter. 50.000 Euro möchte Boll sammeln, um die Produktion zu beginnen.
Nach „Rampage” und „Rampage - Capital Punishment“ will Uwe Boll seine Amok-Trilogie mit „Rampage 3: No Mercy“ beenden und dafür – wie dieser Tage üblich – im Internet Geld einsammeln. Ende 2014 probierte er das bereits, doch verfehlte das Ziel um Längen: 6.375 statt 100.000 kanadische Dollar kamen zusammen (umgerechnet lag der anvisierte Betrag bei etwa 74.000 Euro). Die erste Crowdfunding-Kampagne des von vielen Kritikern mit Verrissen überhäuften Regisseurs lief auf Indigogo, die zweite wurde auf Kickstarter angestoßen. Bis zum 12. Juni 2015 will Boll mindestens 50.000 Euro einnehmen.

Wie bei anderen Kampagnen dieser Art auch sollen Geldgeber mit Gegenleistungen belohnt werden. Wer z. B. zehn Euro überweist, kann eine digitale Kopie von „Rampage 3: No Mercy“ nebst einem Eintrag im Abspann bekommen. Der erste Unterstützer, der 7.000 Euro ausgibt, wird bei Realisierung des Films Ausführender Produzent, darf auf den roten Teppich und erhält alle anderen Belohnungen gleich mit, abgesehen vom gepanzerten Kostüm.

Filmstarts.de

Ich würd nen weiteren Teil begrüßen
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2192
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon MiamiVIP » 8. Jun 2015 17:17

"Fuck yourself": Uwe Boll ist wütend über erneutes Scheitern der "Rampage 3"-Finanzierung

Zum dritten Mal hat Uwe Boll versucht, einen Film über Crowdfunding zu finanzieren. Zum dritten Mal wird er daran – sollte nicht noch ein Wunder geschehen – scheitern. Das veranlasste den Regisseur nun zu einer Video-Schimpfirade.
Ein Versuch „Postal 2“ via Kickstarter zu finanzieren, floppte total. Nur knapp 30.000 der von Uwe Boll erhofften 500.000 Dollar kamen über die Crowdfunding-Plattform zusammen. Für „Rampage 3“ nahm er im Herbst 2014 einen neuen Anlauf – dieses Mal über Indiegogo. Von 100.000 kanadischen Dollar kamen gerade mal 6.375 zusammen. Doch Boll versuchte es erneut – wieder für „Rampage 3“ dieses Mal wieder über Kickstarter. 50.000 Euro sind dabei das Ziel, wobei Boll beim neuen Versuch erkannte, dass er mehrere Belohnungen für kleineres Geld anbieten musste. So kamen bis zum heutigen 8. Juni 2015 (Stand: 10.30 Uhr) immerhin fast 23.000 Euro zusammen. Das ist zwar ein deutlich besseres Ergebnis als beim vorherigen Versuch, aber trotzdem noch nicht einmal die Hälfte. Und es ist nicht zu erwarten, dass in den letzten Tagen bis zum Ende der Kampagne am Freitag, den 12. Juni 2015, auch noch der Rest einläuft. Uwe Boll hat daher genug von Crowdfunding.

In einer Video-Botschaft teilte Uwe Boll nun gegen Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter aus. „Fuck yourself“ ist seine Ansage nicht nur an die Betreiber dieser Seiten, sondern auch an alle, die kein Geld gegeben haben. Boll kündigt in dem Video nicht nur an, keine Finanzierung über Crowdfunding mehr zu versuchen, sondern auch, „Rampage 3“ nun sein zu lassen. Schließlich interessiere sich scheinbar niemand für den Film.

youtu.be Video From : youtu.be


Filmstarts.de

Uwe teilt wieder aus. :mrgreen:
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2192
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon MiamiVIP » 10. Jun 2015 17:55

Trotz gegenteiliger Ankündigung: Uwe Boll macht nun doch "Rampage 3"

In einer wahren Schimpftirade wetterte Uwe Boll gerade erst über die gescheiterte Crowdfunding-Kampagne zu „Rampage 3“ und kündigte an, den Film nicht mehr zu machen. Die Kehrtwende folgt auf dem Fuß: „Rampage 3“ wird ab Januar 2016 gedreht.
Der Versuch, „Rampage 3“ über die Plattform Kickstarter zu finanzieren, kann getrost als gescheitert angesehen zu werden. Nachdem Uwe Bolls Schimpftiraden-Videos um die Welt gingen, kam zwar noch mal etwas Geld in die Kasse aber mit nun (Stand: 9. Juni 2015, 8.30 Uhr) knapp über 26.000 € ist das Ziel von 50.000 € immer noch in weiter Ferne – wohl auch weil Boll einige Anreize zuvor limitiert hatte, so sein Ziel nie erreichen konnte. Nun erst mit der Veröffentlichung der Videos hat er diese Limitierung entfernt.

Obwohl Boll in einem der Videos, „androhte“, dass er „Rampage 3“ nun nicht mache, weil sich wohl niemand für den Film interessiere, folgte umgehend eine gegenteilige Aussage. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte Uwe Boll ein Interview, dass er einem französischen Journalisten gegeben habe und dessen Auslöser die Videos waren. In diesem Interview sagt Boll nun, dass die ganze Kickstarter-Aktion „eine Verschwendung seiner Zeit“ gewesen sei. Er drehe nun „Rampage 3“ im Januar 2016 und bezahle den Film einfach selbst.

Noch ist nicht bekannt, ob Uwe Boll nun ohne die Kickstarter-Unterstützung Abstriche machen muss. Bei der Ankündigung seiner Kampagne hieß es, dass er die 50.000 € komplett für die finale Action-Szene brauche, bei der „die Straßen von Washington in Ruinen zurückbleiben.“ Er kündigte das Finale als die bislang „explosivste Actionsequenz der Trilogie“ an.

Nachfolgend auch noch einmal Uwe Bolls Schimpftiraden – einmal gegen das Hollywood-System im Allgemeinen, gegen „Clooney, Damon und all die Arschlöcher“ (erstes Video), sowie gegen Kickstarter und die Fans, die kein Geld gegeben haben (zweites Video):

youtu.be Video From : youtu.be


Filmstarts.de
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2192
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon DriesVanHegen » 10. Jun 2015 19:08

Warum er nicht einfach selber in die Tasche langt, habe ich mich beim ersten Video schon gefragt.
Da prahlt er noch groß von wegen: "mir egal, habe so viel Kohle um bis ans Ende meiner Tage täglich Golf spielen zu können" :roll:
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2421
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 13. Jun 2015 19:20

DriesVanHegen hat geschrieben:Warum er nicht einfach selber in die Tasche langt, habe ich mich beim ersten Video schon gefragt.
Da prahlt er noch groß von wegen: "mir egal, habe so viel Kohle um bis ans Ende meiner Tage täglich Golf spielen zu können" :roll:

Gerade deswegen kann er bis ans Ende seiner Tage Golf spielen ;-)
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5415
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon dude-1984 » 17. Aug 2015 09:53

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3248
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon trebanator » 17. Aug 2015 09:55

.... Wird mal angetestet
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6245
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Rampage 3

Beitragvon dude-1984 » 3. Feb 2016 11:53

wird ein fest!

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3248
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:


Zurück zu "Zukünftige Filmprojekte"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron