Harry Knuckles and the Treasure of the Aztec Mummy (1999)


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 156

Harry Knuckles and the Treasure of the Aztec Mummy (1999)

Beitragvon DanGore » 18. Sep 2013 20:59

Bild

Originaltitel : Harry Knuckles and the Treasure of the Aztec Mummy

Alternativtitel : Harry Knuckles 2

Herstellungsland : Kanada

Erscheinungsjahr : 1999

Regie : Lee Demarbre

Darsteller : Phil Caracas,Jeff Moffet,Feisal Mohamed,Alexandra Fattah,Isabelle Arnedo,Josh Grace u.a.

Laufzeit : 25:53 Minuten

Freigabe : Unrated / Not Rated




Bild




Story :

Harry Knuckles - auch als Spanish Fly bekannt - ist der Top Agent in Kanada und verfügt über die wohl haarigsten Handoberflächen überhaupt.
Grade noch hat er als alte Oma verkleidet zwei Bankräuber mit Handkantenschlägen und High-Kicks hinter Schloß & Riegel gebracht, da bietet ein ominöser Geschäftsmann ihm auch schon einen neuen Auftrag an.
Harry soll für ihn den Schatz der Mumie am Amazonas ausfindig machen, da sich der Mogul von diesem Schatz unbegranzt Macht und Kraft verspricht.
Der Mumienkönig ist nämlich in der Lage mit dem altertümlichen Kelch aus der Truhe eine Armee von Zombies zu erschaffen.

Bild


Harry lehnt dankend ab, doch als er nach Hause kommt stellt er fest das seine kleine Tochter von dem ominösen Auftraggeber entführt wurde.
Erst wenn der Agent ihm den Schatz bringt, wird er seine Tochter wieder in die Arme schließen können.

Bild


Zusammen mit seinem Freund - der mexikanischen Lucha Libre Legende Santo - tritt Harry die Reise zur Mumieninsel an.
Schon auf offener See werden sie von einem Zombie angegriffen und dies ist erst der Anfang des Abenteuers, welches ihnen noch bevor steht.



Bild




Bewertung :

Regisseur Lee Demarbre dürfte den deutschen Filmfans wohl am ehesten durch die Filme SMASH CUT und SUMMER'S MOON ein Name sein.
Seine ersten Gehversuche im Genre wagte Lee aber schon 11 Jahre zuvor mit seinem ersten Kurzfilm HARRY KNUCKLES, der die Trash-Fans in den USA und Kanada zu begeistern wusste.
Hierbei muss aber erwähnt werden, das es sich beim ersten HARRY KNUCKLES eigentlich nur um einen Trailer handelt - dieser wird aber als Kurzfilm gehandelt.
Schon im Jahr darauf folgte das Sequel - welches hier besprochen wird - und 2001 erblickte Demarbre's erster Spielfilm JESUS CHRIST VAMPIRE HUNTER das Licht der Welt.
Da der Spion aus Ottawa bei den Fans großer Beliebheit erfreute, inszenierte Lee Demarbre 2004 dann sogar noch eine Spielfilm namens HARRY KNUCKLES AND THE PEARL NECKLACE.
Die Frühwerke des Kanadiers, die zwischen 1998 und 2004 entstanden wurden allesamt auf 16mm gedreht und dies verleiht ihnen einen tollen Retro-Look.

Bild


Bei all seinen Filmen verliert Lee niemals sein Ziel aus den Augen, die Leute auf amüsante Weise zu unterhalten und sie zum Lachen zu bewegen.
Auch zollt er seinen cineastischen Vorbildern - dem Action-Film, Horror, Martial Arts Flicks, dem asiatischen Action-Film als auch Komödien - auf adäquate Weise seinen Tribut.
Dies geschieht aber immer mit einem Augenzwinkern und die Produktionen nehmen sich selbst nie wirklich ernst - was dem ganzen einen frischen, lustigen und ungezwungenen Flair verleiht.

Bild


wer schon mal einen der hier genannten Filme gesehen hat, weiss das diese höchst unterhaltsam sind und auch vor aberwitzigen Ideen strotzen.
Lee Demarbre bringt einfach den richtigen Sinn für Humor mit und schaffte es sogar David Hess in SMASH CUT zu komödiantischen Glanzleistungen anzutreiben.
Wie auch in JESUS CHRIST VAMPIRE HUNTER, wird die Rolle hier von Phil Caracas bekleidet und dieser verfügt über ein großes Talent als Comedien und Darsteller - es macht einfach riesen Spaß Caracas bei seinem positiv zottigem Schauspiel zuzusehen
Jeff Moffet stülpt sich - wie auch in JESUS CHRIST VAMPIRE HUNTER und HARRY KNUCKLES AND THE PEARL NECKLACE - die Maske des mexikanischen Wrestlers und Nationalhelden Santo über und auch er überzeugt erneut durch sein witziges Acting.
Auch die anderen Darsteller können hier überzeugen und spielen ihre Parts engagiert und mit Spaß an der Sache.
Das man hier keine Academy Award nominierten Mimen erwarten darf sollte klar sein und ich vermute mal das durch die Bank weg keiner von ihnen eine Schauspielschule von innen gesehen hat.
Durch die total überzogenen Charaktere passt dies aber alles bestens und jeder Trash-Fan sollte sich die Frühwerke des Kanadiers in die heimische Sammlung stellen.

Bild


Mehr als gelungen ist hier auch wieder der Score, der eine abwechslungreiche Bandbreite bietet die von funkigen Groovern im Blaxploitation Stil bis hin zu 80ger Synthie Elektro im Retro Stil reicht.
Komponiert wurden diese Stücke von Graham Collins und Josh Grace, die auch bei JESUS CHRIST VAMPIRE HUNTER, HARRY KNUCKLES AND THE PEARL NECKLACE und SMASH CUT ihr Gespür für Können unter Beweis stellen konnten.
Durch das 16mm Material ist der Gesamtlook des Films selbstverständlich sehr grobköning und roh - aber ein richtiger Trash Film in HD oder sogar real 3D gefilmt, passt eh nicht wirklich zusammen.

Bild


Die Kampfchoreographien könnens sich sehen lassen und machen mit ihren teils außergewöhnlichen Moves wirklich Spaß beim ansehen.
Auch wenn man dem klassischen Eastern in gewisser Weise Tribut zollt, darf man nur nicht zuviel erwarten - Phil Caracas ist halt kein John Liu, Jet Li oder Wang Yu, der über jahrelanges Training verfügt.
Bei den Effekten und Masken hat man auf preiswerte, handgemachte Arbeit gesetzt, die voll ihren Zweck erfüllt.
Grade bei den Choreographien und Effekten kommt aber Lee Demarbres wahres Talent voll zum Zug.
Er weiss nämlich Kameraeinstellungen nahezu perfekt zu nutzen um eine eine Illusion zu schaffen, die alle eventuellen Mankos wieder ausbügelt.

Bild


Freunde von trashig-witzigen Streifen wie z.B. CAPTAIN BERLIN, CAPTAIN COSMOTIC, CORNMAN oder ULTRACHRIST! werden den Geheimagenten aus Ottawa sehr schnell in ihr Herz schließen.
Auch nach mehrmaligem Genuß kommt bei den Streifen von Lee Demarbre keine Langeweile auf und von Qualitätsverlust gibt es nicht die geringste Spur.

8 von 10 stark behaarten Handoberflächen

Das es im gesamten Netz keinen Trailer zum Kurzfilm gibt, hier einfach der Trailer zu "Harry Knuckles & the Pearl Necklace!


www.liveleak.com Video From : www.liveleak.com
Benutzeravatar
DanGore
 
Beiträge: 346
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Zurück zu "Trashfilme"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast