Fireflash - Der Tag nach dem Ende


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 98

Fireflash - Der Tag nach dem Ende

Beitragvon Blacky von Adder » 16. Okt 2013 15:43

Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


2019: Dopo la caduta di New York
Italien 1983

Regie: Sergio Martino

Darsteller:
Michael Sopkiw
Valentine Monnier
Anna Kanakis
George Eastman
Romano Puppo
Vincent Scalondro
Hal Yamanouchi
Edmund Purdom
Louis Ecclesia
Tony Aschi
Ottaviano Dell'Acqua

Inhalt:
New York im Jahre 2019: Die Erde ist nach einem Atomkrieg verseucht und verwüstet, ein Überleben nur in den Abwasserkanälen möglich. Um die menschliche Rasse zu retten, wird eine fruchtbare Frau gesucht. Flash, ein mutiger Endzeit- Söldner, soll sie finden und in Sicherheit brignen. Gehetzt von den mächtigen und brutalen Eurakern gehen Flash und seine Gehilfen bei der Erfüllung ihrer Mission durch die Hölle. New York City versinkt im Blut.

Quelle: OFDB
_______________________________________________________________________________________________________
Meinung:
Nach dem erscheinen von "Escape from New York" und "Mad Max 2" erschienen zahlreiche billige Imitationen wie von Geisterhand. Fabriziert vor allem von italienischen Filmemachern wie Sergio Martino und Enzo G. Castellari.

Ein Defizit dieser Regisseure war deren mageres Budget. Zugegeben, auch Carpenter hatte oftmals ein geringess Budget, aber er überwand diese Tatsache ganz gut, weil er auch mit weniger Geld (nach amerikanischen Maßstäben), seine Filme immer noch auf einem hohen Level inszenierte, und somit über vielem was die Italiener jemals zusammen brachten (geschuldet natürlich auch durch eine geniale Besetzungsliste).

Trotzdem stellt Fireflash eine der bemerkenswerten Ausnahmen dar. Die Handlung ist auffallend originell, es gibt eine sehr düstere Atmosphäre, und das Geschehen ist auch sehr extravagant und einfallsreich.
Die Story um einen Nuklearkrieg und das Ende der Menschheit ,geben eine hier eine großartige Kulisse für einen post-apokalyptischen Actionfilm.

Manchmal kommen diese Art Filme mit einem guten, erstaunlich durchdachten Plot daher und bieten echten Nervenkitzel und gelegentlich sogar einen tieferen Sinn. Dies ist einer von diesen Filmen.
Es wird nicht an Genre typischen billigen Gore Einlagen gespart. Explodierende Köpfe und Schusswunden gibt es in Hülle und Fülle in fast jeder Szene.
Und es gibt unvergeßliche Szenen wie die, in der der Ape Man in Ballerina Strumpfhosen seine Feinde mit dem Schwert niedermäht.
Ganz besonders amüsant ist hier George Eastman als Anführer in der Rolle des Big Ape.
B-Movie + Trashfans greifen hier ohne Bedenken zu, alle anderen sollten zumindestens ein Faible für die Endzeit-Italo Werke der 80er besitzen, ansonsten wird das Schauen zum Alptraum statt zum herrlichen Vergnügen.
9/10
Blacky von Adder
 

Re: Fireflash - Der Tag nach dem Ende

Beitragvon dr. freudstein » 16. Okt 2013 17:26

Grandioser Endzeitler. Die Anfangsszene ist unvergesslich, richtig düster. Und George Eastman Color dabei. Diesen Film zeigten wir auch mal von 35mm in Frankfurt zusammen mit PACO - DIE KAMPFMASCHINE DES TODES (ebenfalls 35mm). Ein unvergessliches Erlebnis, diese Filme auf großer Leinwand. Die Kieskuhlen waren in den 80ern sehr begehrt bei den Italienern :lol:
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4924
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:


Zurück zu "Trashfilme"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast