Headshot

Das Forum für Tempo, Vervolgungsjagden und eine erhöhte Adrenalinzufuhr

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 153

Headshot

Beitragvon DriesVanHegen » 28. Jun 2017 21:33

Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Originaltitel: Headshot
Herstellungsland: Indonesien
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Kimo Stamboel, Timo Tjahjanto

Inhalt:
Für den jungen Profikiller Abdi endet der geplante Ausstieg aus der Verbrecherorganisation des mächtigen Mr. Lee nach einem Kopfschuss beinahe tödlich. Ohne Erinnerung an sein früheres Leben erwacht er nach zwei Monaten im Koma in der Obhut der jungen Medizinstudentin Ailin, die bald darauf von seinem ehemaligen Arbeitgeber gekidnappt wird. Um sie zu befreien, muss sich der kampferprobte Ex-Killer seiner Vergangenheit stellen und sich durch eine Armee bestens ausgebildeter Schergen kämpfen.


Meinung:
Die in HEADSHOT gesteckten Erwartungen sind, man kann es schwerlich anders ausdrücken, zugleich Fluch und Segen. Dem wurde in seiner Vermarktung so gut wie keine Eigenständigkeit zugestanden, ständig schwebt das RAID-Franchise wie ein Damoklesschwert über ihm.

Darsteller aus THE RAID? Check ✔
Gleiches Produktionsland? Check ✔
Rohe Körperlichkeit? Check ✔
Ähnlich gelagerte Trailer? Check ✔
Ständige Vergleiche mit THE RAID? Check ✔

Aus wirtschaftlicher Sicht sind dies mit Sicherheit lohnende Gründe, schließlich gelten die beiden RAID-Streifen als erfolgreich und weithin schon als moderne Klassiker und man kann wohl nahezu blind darauf vertrauen, dass alle Beteiligten wissen was sie da tun. Dennoch: es schadet dem Film dann doch mehr als es nützt. HEADSHOT ist kein schlechter Film, kann aber mit den erzwungenen Assoziationen rund um die beiden RAID-Filme, insbesondere dem perfekten THE RAID 2, dann doch nicht ganz Schritt halten.

Auch HEADSHOT glänzt mit atemberaubenden Choreografien, einer brutalen und unerbittlichen Körperlichkeit in den Nahkämpfen und virtuoser Kameraarbeit. Bei all dem visuellen Bombast, kann er allerdings keine rechte Spannung erzeugen, geschweige diese aufrechterhalten. Immerhin fallen die Schauplätze abwechslungsreich aus, so dass die Hatz um den finalen Racheakt nicht langweilt. Die an sich schnörkellöse Inszenierung stellt sich mit ihrer zu gewollt erscheinenden und unnötig aufgeblasenen Crime-Handlung allerdings selbst ein Bein.

Die Krux an dieser Stelle sind die geschürten Erwartungen: THE RAID pfiff auf die ausgefeilte Handlung und stellte den Zuschauer vor (fast) vollendete Tatsachen - ein kurzes und knackiges Vergnügen, das auf Dauer doch etwas eintönig wurde. THE RAID 2 schaffte dann das Kunststück, die ausufernden Kampfchoreografien mit einer komplexen Handlung und fast verdoppelter Laufzeit auf ein ganz anderes Level zu heben - ein fast schon klassischer Mafiathriller mit radikaler Ruppigkeit.

Wo THE RAID 2 es also schaffte, Geschichte, Figuren und Kampf in Perfektion zu vereinen, kann HEADSHOT diesen Erwartungen nicht ganz gerecht werden. Trotzdem kann man für HEADSHOT bedenkenlos eine Empfehlung aussprechen - man sollte, zumindest wenn man THE RAID 2 aus obigen Gründen für ein Meisterwerk hält - seine Erwartungen reduzieren. Denn dann bietet HEADSHOT tatsächlich einen hohen Unterhaltungsfaktor. Jeder Kampf ist auf seine Art speziell und individuell, die Choreografien erinnern wie so oft an eine Art Tanz, dessen Ausgang für einen der Tänzer den Tod bedeutet. Und es wird gestorben. Dreckig. Brutal. Mit Schusswaffen. Ohne Schusswaffen. Schlagstöcke. Messer. Selten bleiben Knochen in ihrer anatomisch korrekten Position und Leiber werden förmlich von Kugeln zersiebt. Einige Szenen oder Kamerafahrten erinnern frappierend an Material aus THE RAID 2, gefallen mir in ihrer übertriebenen und fast schon theaterähnlichen Inszenierung dennoch ausgesprochen gut (man vergleiche beispielsweise die Ausbruchsszene zu Beginn von HEADSHOT mit der leider gestrichenen Gang-Shooting-Szene aus THE RAID 2) und könnten so gerne öfter Verwendung finden.

The Mo Brothers haben es, wie schon bei MACABRE, geschafft, bekannte Zutaten zu einem unterhaltsamen Konglomerat zu mischen, dem die geschürte Erwartungshaltung leider etwas das Wasser abgräbt und derer ich mich auch nicht verwehren konnte. Angesichts der Genrefilme aus dem Westen in Punkto Inszenierung und wenig zimperlicher Action (am ehesten vergleichbar: UNIVERSAL SOLDIER: DAY OF RECKONING) immer noch eine absolute Empfehlung.
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2444
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon horror1966 » 28. Jun 2017 22:18

Der wird die Tage auch gesichtet, habe mir die Br letzte Woche zugelegt.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5198
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 30. Jun 2017 10:40

Bei Mediamarkt ist ein KJ BR Steel gelistet,der Film hat aber ne leichte SPIO und bei ofdb ist keine cut fassung gelistet...Hä?
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5423
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon MiamiVIP » 1. Jul 2017 14:29

Das Steel liegt eigentlich überall mit schwarzem Spio Flatschen aus. Habs mir heute auch zugelegt.
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2225
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon trebanator » 1. Jul 2017 15:13

OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Bei Mediamarkt ist ein KJ BR Steel gelistet,der Film hat aber ne leichte SPIO und bei ofdb ist keine cut fassung gelistet...Hä?

... manche Märkte überkleben den SPIO-Sticker sogar mit nem regulären 18er Flatschen, damit das Teil durch die Kasse geht. So manche Kassiererin peilt das sonst wohl nich, da die klare Anweisungen haben, was sie verkaufen dürfen. Dann listen die Bürotussen das auch manchmal so ein ( in`s System ) da die das JK-Gedönse nich kennen. ;) Bis vor einiger Zeit, hat unser MM JK-Titel noch nichmal bestellt, da man dachte , das wäre automatisch indizierte Ware ;)
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6276
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 2. Jul 2017 09:11

Das mit dem überklebten 18er Siegel will ich nicht,ähh das
geht mir ein wenig zu weit,aber vielleicht klebe ich 'ne Mumu drüber und kaufs dann doch.
Diese schemelhaften Verklebereien wünsche ich nicht.
Das mit den Klebabubereien ist mir zu 1980.
Taugt der Film als Süßsauerfutonmatratze?
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5423
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon MiamiVIP » 2. Jul 2017 10:16

Der Flatschen is doch eh nur auf der Pappbanderolle. Das Steel selbst is clean. Ich hasse es sowieso immer wenn irgendwelche Vollpfosten die Flatschen direkt aufs Steel kleben. Die Klebereste kriegt man nie völlig ab!
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2225
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Headshot

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 3. Jul 2017 01:30

war auch nicht ernst gemeint;-)
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5423
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:


Zurück zu "Der Actionfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste