Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Klassiker aller Genres finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 684

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon dr. freudstein » 27. Apr 2015 10:36

Genialer Giallo-Poliziesco Mix, von der ich auch die Kinofassung sah, ein herrliches Vergnügen und noch intensivere Einwirkung auf mich, natürlich in Retro Bildqualität. Da hab ich die schicke Erstauflage von Koch Media im Regal.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

den hab ich auf einer selbstgebasteltem Compilation drauf, einfach herrlich. und Kreisch, wenn der wieder als 35er im Kino aufgeführt wird - ich bin wieder da!!!!!!!! 8-) ich bin ja bekennender Italophiler und nicht wie man angesichts des hier herrschenden Themas Padoephiler, wenn eher ein Nekromantiker....aber das tut hier nicht zur Sache, das zeig ich euch, wenn ihr in meinen Keller zu besuch kommt. Endo und ich warten schon :mrgreen:

Doch auch daheim bedarf der Film einer Auffrischung, gesehen hab ich ihn natürlich schon 3x (einmal davon 35mmm !!!!), aber nie Notizen gemacht für eine hingeschluderte Kritik. Aber der H1966 macht das ja auch sehr hervorragend und andere eben gar nicht :lol:
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5072
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon horror1966 » 21. Mai 2017 08:52

Gerade das erste mal auf Blu gesehen und dieser Film ist und bleibt einer der besten seiner Art. Immer wieder absolut faszinierend und äußerst spannend, zudem packt einen die Geschichte von der ersten bis zur letzten Minute.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5270
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 24. Mai 2017 23:51

Ich glaub da reicht mir die Dvd.
Bin ja nicht wirklich ein Gialli Fan.
Es sei denn,es wird dreckig und etwas blutig:)
Die HC Szenen sind mir eigentlich auch ziemlich unwichtig,wäre interessant gewesen wenn die wohl ziemlich absurden Szenen in den Film integriert wären!
Aber nur als Extras dabei,pah nööö!
Mir reicht da diese rote ?Digipack?(müsste nachschauen ob Digi oder nur im Schuber)
Dvd.
Hab den Film damals kurz nach dem Release dieser Vö das letzte Mal gesehen,daher auch kein Plan wie ich zu ihm stehe.
Ich meine aber er hätte auch mir ganz gut gefallen!
NUR ICH MAG EINFACH KEINE KRIMIS!
Mit diesem Genre kann ich nicht wirklich warm werden!
Es sei denn die Morde sind wie in einem Slasher:-)
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5467
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon dr. freudstein » 25. Mai 2017 12:21

ooooh Metze ey, immer willst du nur Blut & Gedärme sehen.....es geht doch auch mal mit ner fiesen Story oder nicht???

Ich weiß ja, du bist Misanthrop und liebst (bis auf familia) tote, zerfetzte Menschen, die es nicht anders verdient haben, aber ab und zu muß man sich davon auch mal erholen können ;)
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5072
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 25. Mai 2017 14:52

Mir sind diese oldschool Krimis aber zu undynamisch.
Erinnern mich halt an Tatort & Co.
Hab immernoch diese gelben Koch Media Gialli Boxen ungesehen hier liegen.
Ich mags halt dreckig und krank.
Sonst schlafe ich ein:D
Ich will wenigstens sehen wie gekillt wird !
Dann bin ich schon zufrieden.
So Tatort Stil geht überhaupt nicht klar für mich.
Es muss schon bissi Gewaltexplosion drin sein:D
Meine Freundin fängt schon an zu nörgeln wenn in den ersten 30Minuten keine Gewalt vorkommt.
Dann kann ich eh den Film wechseln,denn wenn se einpennt werde ich aggro:D
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5467
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon horror1966 » 25. Mai 2017 18:54

Also mit Tatort hat der Gialli nun überhaupt nichts zu tun und ist damit noch nicht einmal ansatzweise vergleichbar.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5270
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Der Tod trägt schwarzes Leder (1974)

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 25. Mai 2017 19:20

Im Gialli ,wie im Tatort,ermittelt ein Kommissar oder sonst irgendein Schnüffler
auch den ganzen Film dem Mörder hinterher :D
Ich mag jedenfalls Gialli wie einige Argentos,die bei den Morden nicht zimperlich umgehen.
Das peppt alles ein wenig auf.
Der Dritte Mann is auch so super,oder M eine Stadt sucht n Mördaaa.
Sind jetzt keine Gialli,aber unblutige Krimis denen ich was abgewinnen kann.
Aber die schau ich mir auch nur alle paar Jahre an.
Ich mag halt am liebsten so ne Mischung aus Krimi&Slasher.
Aber reine Detektivstories hmmm...
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5467
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Klassiker der Filmgeschichte"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste