Das Ding aus einer anderen Welt (1982)


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 230

Das Ding aus einer anderen Welt (1982)

Beitragvon horror1966 » 20. Sep 2013 13:28

Bild





Das Ding aus einer anderen Welt
(The Thing)
mit Kurt Russell, Wilford Brimley, T.K. Carter, David Clennon, Keith David, Richard Dysart, Charles Hallahan, Peter Maloney, Richard Masur, Donald Moffat, Joel Polis, Thomas G. Waites
Regie : John Carpenter
Drehbuch : William Lancaster
Kamera : Dean Cundey
Musik : Ennio Morricone / John Carpenter
FSK 16
USA / 1982

Eine amerikanische Forschungsstation in der Antarktis: zwölf Mann Besetzung unterschiedlichster Couleur. Während alle in der Einsamkeit ihre Neurosen pflegen, taucht plötzlich aus der endlosen Kälte ein Schlittenhund auf, von einem Hubschrauber verfolgt. An Bord: die letzten Überlebenden der nahegelegenen norwegischen Station. Bei dem anschließenden Gefecht, werden die Europäer getötet, zurück bleibt der Hund. Doch der hat es in sich: einen außerirdischer Organismus, der durch Berührung übertragen wird, schleicht sich so auch in der US-Station ein. Und der hat unerfreuliche Nebenwirkungen, verformt er doch aufs Abscheulichste die Menschen, die er befallen hat. Paranoia macht sich breit, niemand ist mehr sicher und keiner weiß, wie man dieses Alien stoppen kann....


Dieses Remake des gleichnamigen Klassikers von 1951 ist wieder mal ein genialer Film aus der Schmiede von Altmeister John Carpenter. Carpenter ist es hier gelungen, einen absolut genialen Genre - Mix zu kreieren. Die perfekte Mischung aus SCI / FI - und Horror zieht den Zuschauer von der ersten Minute an in ihren Bann und lässt einen so schnell nicht mehr los. Obwohl das Original von 1951 ein wirklich genialer Klassiker ist trifft man hier auf einen der eher seltenen Fälle, das die Neuauflage noch mindestens eine Klasse besser daher kommt. Nicht umsonst hat der Altmeister des Grauens an dieser Stelle eine seiner besten Arbeiten abgeliefert und gleichzeitig einen Film kreiert, der immer wieder aufs Neue zu begeistern weiß. Es ist fast unmöglich sich der von Anfang an bedrohlichen Grundstimmung zu entziehen und je mehr man in die Ereignisse eintaucht, desto stärker wird einem bewusst das man keinesfalls mit der Besatzung der Forschungsstation tauschen möchte, die sich in einer schier aussichtslosen Ausgangslage befinden.

Dadurch, das die Protagonisten praktisch in ihrer Station gefangen sind, bekommt der Film eine herrlich klaustrophobische Note. Der Aspekt das sowieso alle schon fast an einem Lagerkoller leiden sorgt dafür, das sich hier auch zwischen den einzelnen Charakteren ein psychisches Katz - und Mausspiel, da keiner dem anderen vertraut. Diese extremen Spannungen wirken sich noch einmal sehr positiv auf die schon von Haus aus fantastische Atmosphäre aus, die zusätzlich zu ihrer starken Dichte noch einen sehr beklemmenden und bedrohlichen Touch bekommt. In Sachen Spannung ist der Film durchgehend auf einem sehr hohen Level angesiedelt, es gibt keinerlei Längen. Auch die vorhandenen Effekte können sich immer noch gut sehen lassen und phasenweise gibt es sogar die ein oder andere etwas blutigere Szene zu sehen. Für die Wirkung und die Faszination des Geschehens ist das allerdings nicht wirklich ausschlaggebend, denn wie auch in vielen anderen seiner Filme schafft Carpenter es fast schon spielerisch, den Zuschauer auch ohne visuelle Gewaltexzesse vollends auf seine Seite zu ziehen.

Alle Darsteller sind sehr gut und spielen ihre Charaktere absolut glaubhaft und sehr authentisch. Die Angst und die Panik der Protagonisten wird sehr glaubwürdig rüber gebracht, wodurch der Zuschauer sich noch besser in die einzelnen Figuren hineinversetzen kann. Mit der Zeit wird die Spannungsschraube dann auch immer fester angezogen und es kommt teilweise zu einem waschechten Nervenkitzel, der sich auch nach unzähligen Sichtungen des Filmes immer wieder aufs Neue einstellt. "Das Ding aus einer anderen Welt" zählt ganz eindeutig zu den absoluten Größen des Genres und ist in meinen Augen ein absolut zeitloser Klassiker, den man sich immer wieder gern anschaut.

Für mich persönlich ist dies ein absolut perfekter SCI / FI / Horrorfilm, der auch im Laufe der Zeit rein gar nichts von seiner Klasse und seiner Faszination eingebüßt hat. Auch mit mittlerweile weitaus mehr als drei Jahrzehnten auf dem Buckel handelt es sich definitiv um einen echten Meilenstein, mit dem sich Mr. Carpenter selbst ein weiteres kleines Denkmal gesetzt hat, an dem keinesfalls gerüttelt werden kann. Der gute Mann hat es ganz einfach drauf, mit den einfachsten Mitteln den maximalen Horror zu erzeugen, was in vorliegendem Fall in der Kombination mit dem SCI/FI Genre eine nahezu geniale Mischung ergibt.


Fazit:


Im Bereich des SCI/FI Horrors gibt es wohl nur ganz wenige Vertreter, die einen Vergleich mit diesem Werk stand halten können. Und so ist der Stellenwert von "Das Ding aus einer anderen Welt" extrem hoch einzuschätzen, zudem ist der Kultstatus dieses Filmes mehr als nur berechtigt. In meinen Augen handelt es sich um einen in allen Belangen perfekten Genrevertreter, dem man im Endeffekt nur die Höchstnote verleihen kann.


10/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5265
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Das Ding aus einer anderen Welt (1982)

Beitragvon trebanator » 20. Sep 2013 14:47

.... ein Spitzenklassiker, der nun zum optimalen Sequel mutiert ist. Der hier + das Prequel (der neue ) zusammen geschaut, ist der optimale Monumentalfilm für Freunde des gepflegten Suspense-Horrors
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6344
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Das Ding aus einer anderen Welt (1982)

Beitragvon DriesVanHegen » 20. Sep 2013 15:22

Wird so langsam mal Zeit, dass ich mir die Neuverfilmung bzw die Vorgeschichte anschaue.
Carpenters Version ist und bleibt natürlich ein Klassiker von der aussichtslosen und sprichwörtlich eisigen Atmosphäre über die unvergessenen Creature-Effects bis zum pessimistischen Finale.

@horror:
Änder die Freigabe doch auf 16 Jahre ;)
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2504
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Das Ding aus einer anderen Welt (1982)

Beitragvon trebanator » 20. Sep 2013 19:43

DriesVanHegen hat geschrieben:Wird so langsam mal Zeit, dass ich mir die Neuverfilmung bzw die Vorgeschichte anschaue.
Carpenters Version ist und bleibt natürlich ein Klassiker von der aussichtslosen und sprichwörtlich eisigen Atmosphäre über die unvergessenen Creature-Effects bis zum pessimistischen Finale.

..... schau dir am besten beide direkt hintereinander an. Ich werd Das Ding nur noch so schauen !
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6344
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Das Ding aus einer anderen Welt (1982)

Beitragvon Leatherface83 » 20. Sep 2013 19:44

trebanator hat geschrieben:
DriesVanHegen hat geschrieben:Wird so langsam mal Zeit, dass ich mir die Neuverfilmung bzw die Vorgeschichte anschaue.
Carpenters Version ist und bleibt natürlich ein Klassiker von der aussichtslosen und sprichwörtlich eisigen Atmosphäre über die unvergessenen Creature-Effects bis zum pessimistischen Finale.

..... schau dir am besten beide direkt hintereinander an. Ich werd Das Ding nur noch so schauen !

Stimmt hab ich auch schon gemacht. Macht Laune!
Leatherface83
 
Beiträge: 310
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Das Ding aus einer anderen Welt (1982)

Beitragvon horror1966 » 21. Mai 2017 14:27

Gerade das erste Mal auf Br gesehen und was die aus dem Bild raus geholt haben ist wirklich großartig. Über den Film an sich muss man ja nicht viel sagen, der ist einfach unantastbar.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5265
Registriert: 09.2013
Geschlecht:


Zurück zu "Science Fiction"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron