Virus Undead

Horrorfilme aus anderen Ländern

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 96

Virus Undead

Beitragvon horror1966 » 17. Sep 2013 17:08

Bild






Virus Undead
(Virus Undead)
mit Alex Attimonelli, Anna Breuer, Philipp Danne, Marvin Gronen, Jesse Inman, Nikolas Jürgens, Joost Siedhoff, Wolfgang Stegermann, Birthe Wolter
Regie: Wolf Wolff / Ohmuthi
Drehbuch: Wolf Jahnke
Kamera: Heiko Rahnenführer
Musik: Keine Informationen
Keine Jugendfreigabe
Deutschland / 2008

Eine geheimnisvolle Villa, fünf Freunde. Eine ausgelassene Feier, die zum Albtraum wird. Ein mutierter Mann erscheint aus dem Nichts, gierig nach Fleisch und Blut. Weitere Infizierte folgen - denn die Epidemie greift um sich! Die Freunde verbarrikadieren sich sich gegen die unheimliche Übermacht. Doch längst hat das Virus auch einen von ihnen befallen. Welche Opfer müssen in dieser Nacht gebracht werden, um sie zu überstehen? Wer kann den tödlichen Vogelschwärmen entkommen?


Endlich einmal ein Zombiefilm aus deutschen Landen, da sollte man eigentlich als Fan dieser Filmgattung wunschlos glücklich sein. Doch uneingeschränkt ist die Freude dann doch nicht, denn der Film hinterlässt einen mit zwiespältigen Gefühlen. Aus rein deutscher Sicht gesehen ist "Virus Undead" ein wirklich durchaus gelungener Film, vor allem, wenn man bedenkt, wie traurig es in den letzten Jahren auf dem Horror-Sektor in Deutschland aussah. Ob der Film allerdings auch im Ausland erfolgreich sein wird und dort Anklang findet, das muss man erst einmal abwarten. Und das ganz einfach aus dem einfachen Grund, das ihm dazu doch noch Einiges fehlt.

Zugegeben, der Film ist recht spannend in Szene gesetzt worden und baut auch eine bedrohlich Grundstimmung auf, auch wenn die Geschichte nicht besonders innovativ ist, denn durch einen Virus versuchte Zombies ist schon längst keine Neuigkeit mehr. Dieses Mal ist es halt die Vogelgrippe, die der Auslöser ist. Jedoch dauert es hier eine ganze Weile, bis wirklich etwas passiert, da erwartet man bei einem Zombiefilm doch ehrlich gesagt etwas mehr Action. Doch bis diese hier richtig losgeht, sind schon mindestens zwei Drittels des Films vorbei, die sich vielmehr mit phasenweise in die Länge gezogenen Dialogen beschäftigt haben.

Ein weiteres Manko sind die nicht gerade überzeugenden und ausdrucksstarken schauspieler, die doch in manchen Phasen etwas hölzern und fast schon gelangweilt wirken. Hier hätte man sicherlich mit etwas besseren Darstellern einen besseren Effekt erzielen können. Und da wir schon beim begriff Effekte sind, die vorhandenen sind wirklich nicht schlecht gemacht und es gibt zum Ende hin einige nette SFX zu sehen, die auch dem geneigten Splatter / Gore Fan gefallen dürften.

So kann man letztendlich zu dem Fazit gelangen, das "Virus Undead" eine durchaus gelungene und auch spannende Produktion ist, vor allem dann, wenn man deutsche Maßstäbe anlegt. Allerdings hätte man auch noch etwas mehr vom sicherlich vorhandenen Potential verarbeiten können, um den Film noch interessanter zu machen. Abzuwarten bleibt allerdings, ob sich das Werk auch im internationalen Wettbewerb durchsetzen kann, wobei ich mir nicht so sicher bin, auch wenn es natürlich genügend ausländische Zombiefilme gibt, die weitaus schlechter geraten sind.



Die DVD:

Vertrieb: KSM
Sprache / Ton: Deutsch / Englisch DD 5.1 / DD 2.0
Untertitel: Deutsch
Bild: 1,78:1 (16:9)
Laufzeit: 92 Minuten
Extras: Audiokommentare ( Regie & Schauspieler), Stuntimpressionen, Die Monstermacher, Storyboard-Galerie, Spot, Trailershow


6,5/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5095
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Zurück zu "Horrorfilme aus dem Rest der Welt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron