Naina

Horrorfilme aus anderen Ländern

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 67

Naina

Beitragvon Dark Angel » 23. Sep 2013 08:55

Bild


Originaltitel: Naina

Herstellungsland: Indien/Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2005
Regie: Shripal Morakhia


Darsteller:
Urmila Matondkar
Anuj Sawhney
Shweta Konnur
Amardeep Jha
Kamini Khanna
Sulabha Arya
Morne Botes


Inhalt:
Naina verlor ihre Eltern und ihr Augenlicht bei einem Unfall während einer Sonnenfinsternis. Nun, Jahre später, stimmt sie einer Hornhauttransplantation zu, die wieder Licht in ihr Leben bringen soll. Die Operation erfolgt ohne Probleme, aber es zeigen sich ernste Nebenwirkungen. Naina scheint eindeutig mehr zu sehen als die Menschen um sie herum. Schemen von merkwürdigen Gestalten scheinen sie zu verfolgen. Kein Zweifel: Naina sieht die Geister der Toten! Um diesen Fluch zu besiegen muss sie herausfinden, wer die Spenderin ihrer Hornhaut war und welches Schicksal sie erfuhr...


Meinung:
Naina war das erste Remake der bekannten Reihe The Eye...und meiner Meinung nach ein verdammt gutes noch dazu. Auch wenn ein gewisser Bollywood-Touch durchdringt, so sollte man sich davon keinesfalls beirren lassen....denn das was diese Englisch-Indische Produktion hier abliefert, gefiel mir persönlich besser als das 2008 gedrehte Remake mit Jessica Alba.

Erwartet hatte ich ehrlich gesagt einen billigen Heuler, der versucht auf dieser unzähligen Welle dieser asiatischen Gruselfilme mitschwimmen zu wollen. Das sich mir hier aber ein richtig guter und spannender Grusler zeigte, damit hätte ich nie gerechnet. Sehr erstaunt war ich auch über den konstant gehaltenen Spannungsbogen, es vergingen keine 5 Minuten bis zur nächsten gruseligen Szene, wobei es mit unter sogar richtig gut gemachte eklige Darstellungen gab, die man zb. so in "The Eye" von 2008 nicht gesehen hatte.

Aber auch handwerklich ist der Streifen sehr gut inszeniert worden, die Kameraarbeit ist hervorragend und selbst die Tricks sind auf hohem Niveau. "Naina" ist alles andere als ein billiger Abklatsch, dieses Remake hat mich so überzeugen können, daß ich es selbst kaum glauben kann. Es ist wirklich schade, daß diese Version so unbekannt ist und nicht wie andere Remake-Hollywoodproduktionen (die immer so einen Hype besitzen), nicht beachtet wurde. Zum Ende hin schwächelt der Film zwar etwas, aber das bemerkt man nur deswegen, weil die erste Stunde so konstant spannend gehalten wurde.

Also ganz ehrlich, für ein Regiedebüt eines Inders, der dazu "meiner persönlichen Meinung" auch noch das amerikanische Remake bei Seite schieben kann, da hat sich Regisseur Shripal Morakhia nun wirklich ein fettes Lob verdient....da könnten sich die Amis mal ne Scheibe von abschneiden...

Fazit:
Naina ist meiner Meinung nach ein kleiner Geheimtip !
Gute Schauspieler....ohne Firlefanz und keine nebensächlichen Handlungn, der Film konzentriert sich voll und ganz nur auf das Thema. Auch atmosphärisch eine Überraschung für mich, nebst guten Score der ebenfalls zu den Szenerien passt. Für mich auch ein stärkeres Remake als das mit Jessica Alba von 2008, der Spannungsbogen ist in "Naina" einfach höher angesiedelt und kann sich auch länger, bzw. durchgängiger halten.

Auch wenn ich selten Punkte vergebe, aber dieses eher unbekannte Remake hat mich sehr überrascht...deswegen auch sehr gute 8/10 Punkte dafür 8-)
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Zurück zu "Horrorfilme aus dem Rest der Welt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron