Jurassic Shark

Horrorfilme aus anderen Ländern

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 124

Jurassic Shark

Beitragvon Dark Angel » 19. Sep 2013 10:06

Bild


Alternativtitel:
Attack of the Jurassic Shark
Jurassic Shark: Dinosaur from the Deep


Originaltitel: Jurassic Shark

Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 2012
Regie: Brett Kelly


Darsteller:
Emanuelle Carriere
Christine Emes
Celine Filion
Angela Parent
Duncan Milloy
Kevin Preece
Joshua Gilbert Crosby
Phil Dukarsky
Kyle Martellacci
Darren Stevens
Jurgen Vollrath


Inhalt:
Ein eingefrorener Megalodon wird versehentlich befreit und gerät in einen abgelegenen See, wo sowohl Studenten als auch Verbrecher zu Opfern der Kreatur werden. Die Überlebenden arbeiten nicht gerade hilfreich zusammen...


Meinung:
Jurassic Shark ist tatsächlich einer der ersten Tierhorrorfilme (die Bezeichnung Tierhorror spottet jeder Beschreibung), den ich mir im Schnelldurchlauf angesehen habe....denn anderst ist dieses Vehicel nicht zu ertragen. Regisseur Brett Kelly, der ja auch für diese Hero-Gurke von "Dark Skies - Die Rächer schlagen zurück" verantwortlich war, zeigte hier erneut eine Weiße Hai Version für arme. Der Urzeithai "Megalodon" wurde ja ebenfalls schon als Billigunke verfilmt und war eine riesen Gurke. Das man sowas aber noch toppen kann, zeigt Jurassic Shark, der die Qualitätsskala im Alphabet nochmal ein paar Buchstaben höher klettern lässt....meiner Meinung nach enzuordnen im "D-F Filmqualitätsbereich".

Wo soll man bei so einem Schrott überhaupt anfangen was zu erzählen...?
Ausser ein paar bekloppten Tussis die sich am Strand räkeln und ihren Bikini vorführen, danach im Wasser plantschen wie die kleinen Kinder, nebst eine völlig hohle Story von Gangstern, die mit eingefügt wurde, hat dieser Mumpitz nichts zu bieten. Das langweilige unnütze Gerede kommt noch hinzu.....da kann jeder Amateurfilm noch mehr rausholen als dieser Mist hier.

Aber auch die Trickeffekte sind so grottig, daß selbst "The Asylum Group" mit ihren Unken noch zu den Top-CGI Effekten gehört...und das will schon was heißen. Dieser Hai ist erstens kaum zu sehen und zweitens hat man auch noch vergessen wenigstens annhähernd etwas Blut zu zeigen. Aber dieser Megalodon scheint wohl nur in Puppen reinzubeißen....was für ein Käse...

Fazit:
Als Tierhorrorfan dachte ich ja eigentlich, daß es nicht mehr schlimmer kommen kann und mit Filmen wie aus der "Asylum Schmiede", die Grenze der Billig-Gurken erreicht wäre......aber weit gefehlt....bis ich diese Unke hier sah...bzw. im Schnelldurchlauf. Wenn selbst die Billigfilme noch billiger kopiert werden, na dann steht uns Tierhorrorfans noch so manche Gurke bevor.... :(
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Zurück zu "Horrorfilme aus dem Rest der Welt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron