Coffin Joe-Awakening of the Beast

Horrorfilme aus anderen Ländern

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 76

Coffin Joe-Awakening of the Beast

Beitragvon trebanator » 22. Sep 2013 08:16

Bild Bild

Coffin Joe-Awakening of the Beast( Brasilien, 1970 )

Regie: José Mojica Marins

Darsteller:

José Mojica Marins
Ângelo Assunção
Ronaldo Beibe
Andreia Bryan
João Callegaro
Ozualdo Ribeiro Candeias
Maurice Capovila
José Carlos
Maria Cristina
Emília Duarte
Jaciara Ducena
Jairo Ferreira

Inhalt:

Fiktive Dokumentation über den Drogenmissbrauch in Brasilien in allen sozialen Schichten und das Verhalten der Süchtigen. Eine Gruppe von Psychiatern (u.a. Regisseur Jose Mojica Marins) erzählen sich Kurzgeschichten über das Verhalten des Drogenmissbrauches und was alles passieren kann. Diese Kurzgeschichten haben miteinander nichts zu tun und werden dem Zuschauer gezeigt.
Vier Freiwillige werden einem Drogenexperiment unterzogen, in dessen Verlauf sie mit "Coffin Joe" Bekanntschaft machen. Das Resultat ist wie erwartet: Die Probanten erleben einen Albtraum aus Sex, Sadismus und Perversion...
(Quelle: Filmtipps.at/reviews.at)

Meine Meinung:

Der schwächste Teil der Trilogie, der auch am wenigsten gemein mit den ersten beiden Teilen hat. Marins spielt hier wieder den Coffin-Joe, dies jedoch nur sekundär. Vordergrundig spielt er in einer 2. Rolle einen Psychater, der....doch das soll hier nicht näher verraten werden, denn dieser Teil ist der wohl anspruchsvollste Teil, der fast schon in den Arthouse-Sektor strahlt und ebenfalls durchaus mal von jedem selbst entdeckt werden soll, denn schlecht ist er beileibe nicht, nur halt etwas enttäuschend, wenn man die Erwartungen gemäß den ersten beiden Teilen ansetzt. In diesem letzten Teil der Trilogie ( fälschlich wird oft The Strange World Of Coffin Joe als der 3. Teil der Trilogie angezogen ) ...analysiert Marins praktisch Seine ersten beinen Coffin Joe`s. Jedoch kann auch dieser letzte Teil der trilogie durchaus punkten. Das LSD-Experiment, das der Professor (Marins/Coffin Joe) mit Seinen Protagonisten veranstaltet ist ein echt abgefahrener Trip, der einen wirklich glauben laßt selbst was genommen zu haben. Und dieser trip ist laaaaaang und intensiv und läßt einzelne Handlungsstränge der veregangenen Teile nochmals Revue passieren....nur eben auf LSD

Hinweis: Nachdem 2008 vom Master himself Embodiment of Evil erschien, gilt mittlerweile dieser als der eigentliche 3. Teil und somit Abschluß der Coffin-Joe Trilogie

Meine Wertung: 8/10
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6141
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Zurück zu "Horrorfilme aus dem Rest der Welt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast