D@bbe - Die Dämonischen

Horrorfilme aus anderen Ländern

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 87

D@bbe - Die Dämonischen

Beitragvon horror1966 » 23. Nov 2013 17:07

Bild






D@bbe - Die Dämonischen
(D@bbe)
mit Ümit Acar, Ebru Aykac, Fulya Candemir, Zeynep Hasdal Colakoglu, Kaan Girgin, Serdar Özer, Murat Sevis, Sabri Tekinalp, Süha Tok, Serhat Yigit
Regie: Hasan Karacadag
Drehbuch: Hasan Karacadag
Kamera: Seyhan Bilir
Musik: Olay Andac / Türkay Türkmen
FSK 16
Türkei / 2006

Anscheinend völlig grundlos begehen viele Menschen auf grausame Art und Weise Selbstmord. Die Suizid-Welle verbreitet sich von Amerika aus über die ganze Welt, auch bis in die türkische Kleinstadt Selcuk. Hier nimmt sich ein junger Mann das Leben. Kurz darauf beginnt für seine Freunde der blanke Horror: Sie erhalten verstörende e-Mails von ihm, obwohl er tot ist. Außerdem sehen sie sich von Gestalten umgeben, die aus den Tiefen der Hölle aufzusteigen scheinen. Aber das ist nur der Anfang vom Ende...


Nun bedienen sich nicht mehr allein die Amerikaner auf dem asiatischen Grusel-Sektor, denn diese türkische Produktion wirkt doch schon sehr wie eine europäische Variante von "Pulse". Die Ähnlichkeiten zum asiatischen Original sind ziemlich auffällig und können ganz einfach nicht übersehen werden. Allerdings sehe ich das gar nicht als negativ an, denn diese Version des "Internet-Gruslers" hat mich wirklich überzuget und mir sehr gut gefallen.

Das Aushängeschild des Filmes ist ganz eindeututig die von Beginn an vorhandene, sehr dichte Atmosphäre, die im Laufe der Zeit immer bedrohlicher und unheilvoller auf den Zuschauer einwirkt. Wie gebannt folgt man dem Geschehen und kann sich beim besten Willen nicht von der vorherrschenden Stimmung lösen, selbst wenn man es wollte. Zu faszinierend ist einfach die Wirkung, die von der hier erzählten Geschichte ausgeht, man taucht tief in die sehr mysteriösen Geschehnisse ein und fiebert auch mit den Protagonisten mit, die versuchen, die unheimlichen Ereignisse zu enträtseln.

Positiv überrascht war ich von den wirklich guten Leistungen der Schauspieler, das hätte ich so nicht unbedingt erwartet. Und im Gegensatz zum Film "Büyü - Der Fluch" fand ich auch die deutsche Synchronisation erheblich besser, auch wenn sie sicherlich nicht als perfekt zu bezeichnen ist. Aber "D@bbe" ist wirklich ein absolut sehenswerter Grusler, in dem es Regisseur Hasan Karacadag auch perfekt gelungen ist, die vorhandene Spannungsschraube Stück für Stück immer fester zu ziehen, was ganz automatisch dafür sorgt, das während der gesamten Laufzeit von knapp 110 Minuten zu keiner Zeit so etwas wie Langeweile aufkommt.

Mir persönlich hat dieser Film zum Beispiel besser gefallen als "Pulse", der in meinen Augen doch etwas zähflüssig daherkam. Hier wird man kurzweilig unterhalten und von der erzählten Geschichte richtiggehend gefesselt und die Spannung hält sich bis zum düsteren Ende konstant hoch, ohne das man irgendwelche Einbrüche verzeichnen müsste. So ist "D@bbe" insgesamt gesehen ein wirklich empfehlenswerter Grusler, den sich kein Fan solcher Filme entgehen lassen sollte.


6,5/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5317
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Zurück zu "Horrorfilme aus dem Rest der Welt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast