Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3404

Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon horror1966 » 26. Jan 2014 18:56

Bild Bild Bild



Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento


Nachdem Dario Argento sich mit seinen ersten Werken hauptsächlich dem Sub-Genre des Gialli widmete und in diesem Bereich schon die sogenannte "Tier-Trilogie (Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe, Die neunschwänzige Katze, Vier Fliegen auf grauem Samt) auf den Markt brachte, erschien 1977 mit "Suspiria" der erste Teil der Mütter-Trilogie, die sich thematisch mit den 3 Hexen-Schwestern Mater Suspiriorum (Die Mutter der Seufzer), Mater Tenebrarum (Die Mutter der Finsternis) und Mater Lachrymarum (Die Mutter der Tränen) beschäftigen sollte. Jeder der drei Filme (Suspiria, Horror Infernal, The Mother of Tears) spielt in einer anderen Stadt (Freiburg, New York, Rom) und jedes Mal steht ein bedrohliches Haus im Focus, das eigens für eine der Schwestern erbaut wurde. Von diesen Domizilen aus gehen die Geschicke der Hexen aus, deren Ziel darauf ausgerichtet ist Mord und Totschlag auf der ganzen Welt zu verbreiten, um letztendlich die Herrschaft zu übernehmen. Über die drei Hexen erfährt man dabei in den einzelnen Werken gar nicht sonderlich viel und die Figuren stehen vielmehr im Hintergrund der Ereignisse, die hauptsächlich im abschließenden dritten Teil (The Mother of Tears) in Sachen visueller Gewalt sicherlich ihren absoluten Höhepunkt erreichten.

Nach den Frühwerken im Krimi-Thriller Bereich beschritt der Regisseur so nun den Weg ins Horror-Genre und präsentierte dem Zuschauer gleich mit "Suspiria" ein absolutes Meisterwerk, das insbesondere durch seine audiovisuelle Wirkung einen äußerst nachhaltigen Eindruck beim Betrachter hinterlässt. So dermaßen berauschend wurde die Hexen-Thematik bis dahin wohl noch nie in Szene gesetzt, denn durch die unglaubliche Bildgewalt und die damit verbundene Ästhetik hat Argento einen Spagat zwischen Gothic-Horror und wahrer Kunst hingelegt, der auch nach fast vier Jahrzehnten immer wieder stark beeindruckt. Ganz deutlich ist natürlich eine ausgeprägte Anlehnung an die Werke eines Mario Bava unverkennbar, der sichtlichen Einfluss auf die Gestaltung Argento's hatte, was sich in erster Linie im extrem kräftigen Spiel mit den Farben ablesen lässt. So wird der Zuschauer hier auch mit einem wahren Sinnesrausch konfrontiert, der durch die wuchtige musikalische Untermalung der Band Goblin noch zusätzlich unterstützt wird, so das sich letztendlich ein Gesamtwerk offenbart, das man ganz einfach nur als perfekt bezeichnen kann. Kaum anders verhält es sich mit dem zweiten Teil "Feuertanz - Horror Infernal" der nur drei Jahre später erschien. Stilistisch ein absolutes Meisterwerk beinhaltet dieser Nachfolger jedoch einige inhaltliche Defizite, die man jedoch gerade als eingefleischter Fan aufgrund der audiovisuellen Perfektion durchaus großzügig übersehen kann.

Die etwas episodenartige Erzählung erscheint stellenweise ein wenig zusammenhanglos, ebenso werden diverse Figuren in die Geschichte eingebaut, die ohne jegliche Erklärung-und Einführung ebenso schnell wieder verschwinden. Nun gibt es sicherlich Leute die sich daran stören mögen, doch betrachtet man einmal die optische Perfektion des Filmes, dann geraten diese kleinen Mankos doch eher in den Hintergrund und vermögen den gewonnenen Gesamteindruck nicht wirklich zu trüben. Argento outet sich viel eher als wahrer Virtuose und inszenierte hier einen Film, der eine richtiggehend sogartige Wirkung auf den Betrachter ausübt und ihn so in einen berauschenden Strudel von Ereignissen hinein zieht, aus dem man beim besten Willen nicht entkommen kann. Fast schon bizarre Momente und brillante Kamerafahrten ergeben auch in dieser Fortsetzung im Zusammenklang mit dem Soundtrack von Keith Emerson eine Gesamt-Komposition, die an Ästhetik nur schwerlich zu überbieten ist. So konnte man also mit riesiger Vorfreude auf den abschließenden dritten Teil der Trilogie warten, doch der italienische Regisseur machte seinen Fans jahrelang einen dicken Strich durch diese Rechnung. Vergeblich zählte man all die Jahre und hegte schon längst die Vermutung das es sich auf ewig um eine unvollendete Geschichte handeln würde, bevor dann 2007 mit "The Mother of Tears" doch noch das lang ersehnte Finale erschien, an dem sich jedoch das Lager der Fans in zwei Hälften spaltete. Zugegebenermaßen hat der nach 27 Jahren gefundene Abschluss keinesfalls die Qualität seiner Vorgänger aufzuweisen, doch so manch wirklich schlechte Bewertung wird dem Ganzen auch nicht wirklich gerecht. Die Zeiten haben sich nun einmal geändert, zudem haben die Regisseure in der heutigen Zeit viel härtere Auflagen der Studios zu erfüllen und können so eher selten ihre eigenen Ideen auch wirklich umsetzen. Andererseits sollte man auch immer bedenken, das auch ein Dario Argento ganz augenscheinlich längst den Höhepunkt seines Schaffens überschritten hat.

Das merkt man dem Werk sicherlich an und auch in audiovisueller Hinsicht wird hier nicht einmal annähernd die Klasse der ersten beiden Teile erreicht, aber dennoch bitet "The Mother of Tears" einen würdigen Abschluss einer Trilogie, mit deren Vollendung man schon überhaupt nicht mehr gerechnet hat. Die Geschichte wurde eher zeitgemäß aufbereitet und erscheint in atmosphärischer Hinsicht eher rau und nüchtern, wenn man in dieser Beziehung einmal den Vergleich zu "Suspiria" und "Horror Infernal heranzieht. Dafür wurde das Ganze mit einem recht ordentlichen Härtegrad versehen, der sich auch visuell durchaus bemerkbar macht. Das dadurch leichte inhaltliche Schwächen kaschiert werden ist unübersehbar, nichtsdestotrotz offenbart sich ein durchgehend spannendes und interessantes Szenario, das nur allzu gern vollkommen unterbewertet wird. Wie dem aber auch sei, insgesamt gesehen liegt hier wohl ganz eindeutig eine der besten Trilogien vor, die das Horror-Genre je heraus gebracht hat. Zwei absolute Meisterwerke und ein überdurchschnittlich guter dritter Teil geben genügend Gründe dafür, das jeder Fan diese Filme in seiner heimischen Sammlung haben sollte. Insbesondere mit den ersten beiden Filmen hat sich Argento selbst ein Denkmal geschaffen, handelt es sich dabei doch um echte Meilensteine, an denen man unmöglich vorbei kommt und sich immer wieder nur zu gern einem echten Rausch der Sinne hin gibt, der auch nach der unzähligsten Sichtung nicht zu vermeiden ist.


Hier geht es zu den jeweiligen Reviews:


Suspiria

Feuertanz - Horror Infernal

The Mother of Teras
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5759
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 26. Jan 2014 19:34

Ich will endlich ein SUSPIRIA MEDIABOOK <3
Mit BLU of course my horse!
LIEBER ASSI ODER PROLL ALS EIN VERBLENDETES HERDENTIER DER HYPOKRITEN!!!
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 6357
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon trebanator » 26. Jan 2014 19:42

OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Ich will endlich ein SUSPIRIA MEDIABOOK <3
Mit BLU of course my horse!


... das wird kommen.. dieses Jahr... und sogar noch was richtig fettes dazu ;)
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6563
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 26. Jan 2014 20:32

trebanator hat geschrieben:
OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Ich will endlich ein SUSPIRIA MEDIABOOK <3
Mit BLU of course my horse!


... das wird kommen.. dieses Jahr... und sogar noch was richtig fettes dazu ;)

Ich war schon zig mal kurz davor die U.K Blu zu bestellen...
LIEBER ASSI ODER PROLL ALS EIN VERBLENDETES HERDENTIER DER HYPOKRITEN!!!
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 6357
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon trebanator » 26. Jan 2014 20:51

OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:
trebanator hat geschrieben:
OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Ich will endlich ein SUSPIRIA MEDIABOOK <3
Mit BLU of course my horse!


... das wird kommen.. dieses Jahr... und sogar noch was richtig fettes dazu ;)

Ich war schon zig mal kurz davor die U.K Blu zu bestellen...

... die hab ich als Freak schon längst zwanghaft gekauft :shock:
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6563
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 26. Jan 2014 20:55

Bei BMV isse mir mit 30€ zu teuer!
(Unverschämter Preis& in UK 6Pfund oder so :P)
Aber hätte sie auch schon längst ...Eigentlich
LIEBER ASSI ODER PROLL ALS EIN VERBLENDETES HERDENTIER DER HYPOKRITEN!!!
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 6357
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon dr. freudstein » 14. Apr 2015 00:35

Na aber, hier wäre es eher angebracht gewesen, sich beim Cheffe, unserm Führer sich für den gelungenen Text zu bedanken. klasse gemacht grumpf hier fehlen mir einige Smileys, dann eben den hier :D
sehr schön herausgearbeitet, den dritten kenn ich noch nicht :oops:
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5763
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Die 3 Mütter-Trilogie von Dario Argento

Beitragvon Blaylock » 23. Feb 2018 16:59

dr. freudstein hat geschrieben:sehr schön herausgearbeitet, den dritten kenn ich noch nicht :oops:


Cheffes Text muss nichts hinzugefügt werden.
Kommt Zeit, kommt Film. :hutheben:
Sie lasen die Signatur
Benutzeravatar
Blaylock
 
Beiträge: 250
Registriert: 11.2017
Wohnort: Vierländereck
Geschlecht:


Zurück zu "Horror - Reihen und Mehrteiler"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast