Chucky - Die Mörderpuppe


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1025

Chucky - Die Mörderpuppe

Beitragvon horror1966 » 9. Dez 2013 22:50

Bild Bild Bild


Bild Bild Bild


Chucky - Die Mörderpuppe


Als 1988 mit "Chucky" ein Serienmörder im Körper einer Puppe das Horror-Genre betrat konnte wohl noch niemand ahnen, das dieser außergewöhnliche Mörder einmal ähnlichen Kultstatus einnehmen würde wie beispielsweise Michael Myers, Jason Voorhees oder auch Freddy Krueger. Denn gerade der erste Teil der mittlerweile 6-teiligen Reihe konnte sich nur über einen eher mäßigen Erfolg erfreuen, was eventuell aber auch in dem Aspekt begründet liegt, das Puppen-Horror längst nicht bei jedem Horror-Fan einen leichten Stand hat. Selbst heute muss sich "Chucky" noch mit etlichen Vorurteilen auseinandersetzen, teilweise fallen dabei sogar Begriffe wie "Kinder-Horror", was in meinen Augen der Qualität des Puppen-Mörders in keinem Fall gerecht wird. Erfinder des kleinen Kerls ist Don Mancini, der übrigens auch bei sämtlichen Teilen als Drehbuchautor in Erscheinung tritt, jedoch erst bei den letzten beiden Filmen auch höchstpersönlich auf dem Stuhl des Regisseurs saß. Gerade dem kürzlich erschienenen "Curse of Chucky" hat das sehr gut getan und man bekommt zudem mit Abstand härtesten Film der gesamten Reihe serviert. Nun ist das auch nicht sonderlich schwer, denn in den Geschichten um den Serienkiller Charles Lee Ray, dessen Seele durch eine Art magischen Zauber in den Puppenkörper gelangt ist stand im Prinzip nie die visuelle Härte im Mittelpunkt, denn bis auf einige Szenen mit etwas mehr Blut bekommt der Zuschauer eigentlich recht wenig geboten.

Vielmehr lebt die Reihe ganz eindeutig von der Präsenz ihres skurrilen Haupt-Charakters, der insbesondere durch seine Bösartigkeit und unzählige derbe Sprüche auf sich aufmerksam macht. Durch eben diese Eigenschaften und den köstlichen schwarzen Humor spielte sich "Chucky" dann in den Jahren immer mehr in die Herzen einer beträchtlichen Fan-Gemeinde und ließ dabei auch eher selten irgendwelche Schwächen erkennen. Nachdem 1991 die ersten drei Filme erschienen waren dachte eigentlich jeder, das es sich um eine abgeschlossene Trilogie handeln würde und es gab auch relativ wenig Hoffnung auf eine Weiterführung. Doch jeder kennt die Gesetze des Marktes nach denen die Kuh immer weiter gemolken wird und so lange noch etliche Dollar mit dem guten "Chucky" gemacht werden können, wollte man diese Chance auch nicht verstreichen lassen. Allerdings dauerte es sieben Jahre, bis mit "Chucky und seine Braut" ein weiterer Ableger erschien und an dieser Stelle sollte man im Prinzip auch einen ganz klaren Cut ziehen. Stand in den ersten drei Geschichten immer die Figur des Andy Barclay im Mittelpunkt, so änderte sich das nun schlagartig. Gleichzeitig verlor die Reihe ein wenig von ihrer Ernsthaftigkeit, denn obwohl die Filme bis hierhin immer eine ordentliche Portion schwarzen Humor beinhalteten, schlugen sie nie zu sehr die Richtung einer Horror-Komödie ein. Der vierte Film sollte dies grundlegend ändern und auch wenn es sich immer noch um einen unterhaltsamen Beitrag handelt, so wurde man doch das Gefühl nicht los, das der kleine Killer etwas von seinem Biss verloren hatte.

Zudem wurde ihm mit Tiffany eine Gefährtin an die Seite gestellt, was man einerseits durchaus als gelungene Abwechslung-und phasenweise sogar als Bereicherung ansehen kann. Leider wurde hier aber gleichzeitig zu viel Wert auf teils albern erscheinende Passagen gelegt und die Geschichte entfernte sich ziemlich stark vom Horrorfilm und tendierte extrem in die Komödien-Richtung. Den Höhepunkt sollte dann aber erst "Chucky's Baby" darstellen, denn in diesem Film verlor man erst so richtig die Linie. Zwar präsentierte Mancini einen äußerst unterhaltsamen Teil, der jedoch nur noch herzlich wenig mit einem echten Horrorfilm zu tun hatte. Kein Wunder also, das gerade die Filme 4 & 5 die Meinungen der Fans extrem spalteten und dies auch immer noch tun. Beide Werke gehören zwar definitiv in das große Chucky-Universum, hinterlassen aber gleichzeitig auch einen immer wieder kehrenden Zwiespalt beim Zuschauer, der sich nur recht schwer mit der neu eingeschlagenen Richtung anfreunden kann. Umso erstaunlicher erscheint dann auch der Gesichtspunkt, das mit "Curse of Chucky" der bisher letzte Film wiederum eine Richtungsänderung vornahm und so überraschend ernst und streckenweise hart daher kommt. Den Härtegrad sollte man dabei allerdings immer im Vergleich zu den Vorgängern sehen, denn auch hier präsentiert sich definitiv keine SFX-Orgie, aber das Werk beinhaltet doch einige äußerst bemerkenswerte Einstellungen, die man bei einer 16er Freigabe wahrlich nicht vermutet.

Mancini hat mit diesem höchstwahrscheinlich endgültig abschließenden Werk einen gewagten Spagat vollzogen, denn die Geschichte soll die Reihe nun wohl endgültig beenden, dient aber sogleich auch als eine Art Verbindungsstück zwischen Teil 3 & 4. Zudem werden einem hier noch diverse andere Zusammenhänge serviert, die teilweise sehr stimmig erscheinen, auf der anderen Seite aber auch diverse Logiklöcher entstehen lassen, so das letztendlich doch noch einige Fragen unbeantwortet bleiben. Das soll aber keinesfalls den insgesamt sehr guten Eindruck des Filmes schmälern, denn der beliebte Killer läuft hier endlich mal wieder zu absoluter Höchstform auf. Lediglich sein Gesicht wirkt dieses Mal ein wenig verändert, was einem ziemlich offensichtlich ins Auge springt. Wie dem aber auch sei und ganz egal wie man zu "Chucky" stehen mag, die Reihe bietet in ihrer Gesamtheit definitiv sehenswerte Kost und ist aus dem Genre kaum mehr wegzudenken. Das ein Mehrteiler nicht immer die gleiche konstante Qualität an den Tag legt ist dabei eine Selbstverständlichkeit und mit diesem Makel müssen auch andere Film-Reihen leben. Harten-und brutalen Horror sollte man allerdings nicht erwarten, denn dafür sind andere Filme zuständig, hier erfreut man sich vielmehr an der frechen Schnauze eines Mörders, der in dieser Form wohl eine ziemliche Ausnahmestellung im Genre einnehmen dürfte, die ihm so schnell auch niemand streitig machen wird.


Hier geht es zu den jeweiligen Reviews:


Chucky - Die Mörderpuppe

Chucky 2

Chucky 3

Chucky und seine Braut

Chucky's Baby

Curse of Chucky
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5759
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Chucky - Die Mörderpuppe

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 9. Dez 2013 23:11

Kann man sich alle rinnballern.
Gelungene Reihe!
Notörische Nörgler finden immer was zu meckern.
Denen is wahrscheinlich auch das Wasser zu nass&das Feuer zu heiss.
LIEBER ASSI ODER PROLL ALS EIN VERBLENDETES HERDENTIER DER HYPOKRITEN!!!
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 6357
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Chucky - Die Mörderpuppe

Beitragvon trebanator » 10. Dez 2013 13:36

... ich kann mit fast allen Teilen gut, weil zufrieden leben. (den Fluch hab ich allerdings noch nicht gesehen ) Chuckys Baby geht in der deutschen Version aber garnicht. Da fehlt die "Pinkel-Szene" doch zu schmerzhaft :mrgreen:
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6563
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Chucky - Die Mörderpuppe

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 10. Dez 2013 14:07

Fluch kenne ich auch nicht!
Garnicht mitbekommen das da 'n neuer is!
Wenn dann is der SCHROTT :D
LIEBER ASSI ODER PROLL ALS EIN VERBLENDETES HERDENTIER DER HYPOKRITEN!!!
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 6357
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Chucky - Die Mörderpuppe

Beitragvon dude-1984 » 10. Dez 2013 17:55

OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Fluch kenne ich auch nicht!
Garnicht mitbekommen das da 'n neuer is!
Wenn dann is der SCHROTT :D



ne isa nich :mrgreen:
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3515
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Chucky - Die Mörderpuppe

Beitragvon horror1966 » 17. Dez 2013 22:01

Der neue Teil ist klasse und hat sogar einige echt heftige Szenen, ich war sehr überrascht.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5759
Registriert: 09.2013
Geschlecht:


Zurück zu "Horror - Reihen und Mehrteiler"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron