Horror House 2

Fulci, Argento und Co. finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 174

Horror House 2

Beitragvon Dark Angel » 17. Okt 2013 09:13

Bild


Alternativtitel:
Horror House II
Beyond Darkness
House 5


Originaltitel: Casa 5, La

Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1990
Regie: Claudio Fragasso


Darsteller:
Gene LeBrock
David Brandon
Barbara Bingham
Michael Stephenson
Theresa Walker
Stephen Brown


Inhalt:
Pater George Tangerine nimmt die letzte Beichte einer zum Tode verurteilten, mehrfachen Kindermörderin ab. Sie behauptet, die Reinkarnation der Hexe Ameth zu sein. Von diesem Bekenntnis verwirrt, legt George sein Priesteramt nieder. Jahre später zieht der Geistliche Peter mit seiner Frau Annie und den beiden Kindern Martin und Carole in ein Haus aus dem 18.Jahrhundert. Vom ersten Moment an passieren in dem Haus merkwürdige Dinge. Es können keine Zufälle sein. Peter stellt Nachforschungen an und findet heraus, daß der Platz, auf dem das Haus steht, zur Zeit der Inquisition der Hexenverbrennung diente. Noch immer herrscht ein Dämon über das Haus. Peter wendet sich an George Tangerine. Mit seiner Hilfe will er versuchen, den Dämon zu vernichten. Zur gleichen Zeit entführen die Hexen Peters Sohn Martin, um ihn der Hexe Ameth zu opfern. Sollten es Peter und George nicht schaffen, die Opferung aufzuhalten, erlangt Ameth, durch die Kraft der unschuldigen Seele, die unermessliche Macht Satans zurück...

Inhaltsquelle: OFDB


Meinung:
Als erstes möchte ich sagen das Regisseur "Claudio Fragasso" hier unter dem Synonym "Clyde Anderson" aufgeführt wurde, so zumindest auf der deutschen VHS. Aber man kennt es ja mittlerweile das Regisseure gerne unter anderem Namen erscheinen und meißtens dann, wenn sie sich von ihrem "Werk" distanzieren wollen. Auf manchen Seiten findet sich tatsächlich noch ein anderer Name, der als Regisseur angegeben wird, aber das nur mal so am Rande...

Verstecken braucht sich dieser Film allerdings nicht, denn er bietet gute Gruselunterhaltung und die amerikanischen Darsteller machen allesamt ihr Sache sehr gut. Vom Sehen her werden dem einen oder anderen ein paar bekannte Gesichter gezeigt, die man schon in anderen bekannten Produktionen miterleben durfte....Gene LeBrook wäre hier mal das beste Beispiel dafür.

Der Film erschien nur als Verleih und Verkaufs VHS und hat nichts mit den bekannten "House-Filmen" zu tun. Der verwirrende Alternativtitel "House 5" ist eigentlich nicht nachvollziehbar, weiß der Geier wer auf diesen Titel gekommen ist. Der im Ausland gebräuchlichste Titel ist "Beyond Darkness". Seit August 2013 sind dann aber gleich 3 verschiedene DVD Veröffentlichungen erschienen..

"Horror House 2" bietet in diesem Genre wirklich nichts neues, sowas hat man Heute schon zu Genüge gesehen. Aber als der Film auf Video erschien, war das doch eine interessante Gruselstory und der Streifen entwickelt sich bis zum Schluss recht spannend. Er endet auch mit einem Augenzwinkern, was zwar nicht gerade origenell ist, aber immerhin....

Fazit:
Auch wenn hier so einiges aus "Poltergeist" und diversen anderen Filmen geklaut wurde, so ist diese Produktion schon eine kleine Perle in dieser Liga, gerade durch den nicht so weitverbreitenden Bekanntheitsgrad. Für einen netten Abend auf jeden Fall zu empfehlen.. ;)
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Zurück zu "Der italienische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron