Gates of Hell

Fulci, Argento und Co. finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 271

Gates of Hell

Beitragvon Cromwell » 11. Okt 2013 02:08

Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Originaltitel: Porte dell’Inferno, Le
Herstellungsland: Italien

Erscheinungsjahr: 1989
Regie: Umberto Lenzi


Darsteller:
Barbara Cupisti
Pietro Genuardi
Mario Luzzi
Gaetano Russo

Handlung:

Sie rechnen mit dem Schlimmsten ! Gerade ist aus unerklärlichen Gründen die Kamera-Verbindung zu Maurizio, einem abenteuersüchtigen Höhlenforscher, zusammengebrochen. Das Rettungsteam macht sich einsatzfertig, um ihn aus den geheimnisumwitterten ehemaligen "Kloster-Katakomben" zu retten. Doch noch ehe sie die erste Spur von Maurizio finden, machen sie eine schreckliche Entdeckung : Ein jahrhundertealter Fluch liegt über diesen Höhlen und Maurizio hat die Ruhe der Toten gestört.
Der "Fluch des Todes" erwacht, unerbittlich und grausam ... !

Quelle: Ofdb

Fazit:

Gates of Hell ist ein fürs TV produzierter Horrorfilm von Umberto Lenzi. Für einen Fernsehfilm hat das gute Stück aber ordentlich Bumms, hier gibt es einige harte Spattereffekte zu bewundern und auch die Handlung weiß zu überzeugen. Die Geschichte der 7 verfluchten Mönche wurde wirklich spannend und gruslig umgesetzt. 90% des Films spielt in einer Höhle und sorgt so für eine wohlige Gruselatmo.
Alles wäre perfekt, stimmige Atmo, nette Splatterer, nicht allzu schlechte Darsteller, wenn da nur nicht diese grottige deutsche Synchro wäre. Das was einem hier geboten wird ist schlechter als jeder 70er Jahre Porno.
Sobald man sich aber an die wirklich üble Synchro gewöhnt hat, erwartet einen, ein atmosphärischer, unterhaltsamer und stellenweise sehr blutiger Film.

9/10 Pkt
Wer im Glashaus sitzt, sollte sich im Dunkeln ausziehen
Benutzeravatar
Cromwell
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2013
Wohnort: Freistaat Bayern
Geschlecht:

Re: Gates of Hell

Beitragvon trebanator » 11. Okt 2013 08:09

.... hab ich irgendwie gar keine Erinnerungen mehr dran :shock: ..... müsste man mal wieder....
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6241
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Gates of Hell

Beitragvon Blacky von Adder » 11. Okt 2013 11:28

Der Film hat einen ungeheuren Trash Charme durch die Synchro. Was hab ich geschmunzelt beim Schauen :D
Erna?... Ernaaaa!... ERNAAAAA?!
Die Pornosynchro stört mich hier allerdings im Gegensatz zu anderen Filmen nach 10 Minuten nicht mehr, spätestens dann setzt der Fun Factor ein und man erfreut sich regelrecht an dem herrlichen Blödsinn.

Die Höhlenatmo und die zum Ende hin immer schriller werdende Story überzeugen mich, genauso wie Cromi, total!
Es ist wieder einmal ein Film den man liebt oder ablehnt, ich steh steh total auf die 7 Killermönche.
Für einen geselligen sleazigen Abend die perfekte Wahl. Buben, stellt eine Kiste Sekt bereit und ab geht die Party!
9/10
Blacky von Adder
 


Zurück zu "Der italienische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast