Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Fulci, Argento und Co. finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 217

Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon dr. freudstein » 14. Apr 2015 00:05

Bild

Originaltitel: Inferno in diretta

Herstellungsland: Italien 1985

Regie: Ruggero Deodato

Darsteller: Lisa Blount, Leonard Mann, Willie Aames, Richard Lynch, Richard Bright, Michael Berryman,
Eriq La Salle, Gabriele Tinti, Valentina Forte, John Steiner, Karen Black u.a.

Story:
Kolumbien-Drogendealer verteidigen ihre Dschungel-Camps. Indios sind ihre Killer.
Miami-Fernsehreporter Fran Hundson und Mark Ludman suchen nach Augenzeugenberichten. Es geht um Cocaine. Sie entdecken ein grausames Blutbad.
Die Verbindung wird klarer: Das Foto des totgeglaubten Colonel Horne wird am Tatort gefunden. Die Reporter folgen der Spur und interviewen Horne live im kolumbianichen Dschungel. Die Wahrheit ist ein Alptraum - ein Massaker. Quecho und seine Anhänger kennen keine Skrupel. Fran und Mark geben nicht auf. Ihre Kameras laufen, auch als Giftpfeile, Fallen und MGs ihren Tod wollen. Man hält den Atem an.

http://www.ofdb.de/film/171,Cut-and-Run
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4929
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon dr. freudstein » 14. Apr 2015 00:13

Bilder sagen mehr als Worte ;)

Lobby Cards Set Frankreich

Bild
Bild
Bild
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4929
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon horror1966 » 14. Apr 2015 15:00

Den mag ich wirklich sehr gern, müsste ich mir endlich mal wieder anschauen. Schön hart, aber in erster Linie mit einer hervorragenden Atmo ausgestattet.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5153
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon dr. freudstein » 14. Apr 2015 15:46

Hab ich auch lange nicht mehr gesehen. Sicher nicht unbedingt als Horror einzustufen trotz der harten Einlagen, aber ist ja ähnlich wie bei Kannibalenfilmen schwer (obwohl hier nicht mal Menschenfresser vorkommen). Der Film hat zwar sicher seine Schwächen in Story etc., aber macht trotzdem Spaß und ist herrlich fies. Berryman ist einfach auch nur genial, allein wegen seiner unverkennbaren Optik. mehr kann ich im Moment auch nicht zu sagen, ich lass mal die anderen ran :D ich denke, ich lag mal bei 7/10
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4929
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon Blacky von Adder » 14. Apr 2015 16:23

Naja, bei einem Deodato Film denke ich an andere Werke. Cut & Run würde mir da eher zuletzt einfallen.
Der Film ist mir zu gemixt aus verschiedenen Genres. Er ist kein Kannibalen Film in Sinne vom grandiosen Cannibal Holocaust, eher ein Action Flick im Dschungel.
Seine grafische Gewalt vermag dabei durchaus selbst Blutbauern zu unterhalten.
Auch hat Willie Aames (ein70er - 80er US Teen Idol hier einige ziemlich lächerlich komische Sequenzen (alle Fanboys halten sich besser die Augen zu :D )
Naja, ich halte den Film für nit so dolle....Aber wer "Bad Movies" mag, und gerne mal einen unfreiwillig komischen Lacher schätzt...Joa warum nit.
1x kann man sich das anschauen.
4/10Pkt.
Blacky von Adder
 

Re: Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon dr. freudstein » 14. Apr 2015 16:52

Du bleibst mir trotzdem sympatisch, keine faulen Tricks, du darfst dir alles erlauben :P

Aber gut und knapp auf den Punkt gebracht. Ich dachte, ich hätte die Astro VHS, hab ich auch so eingetragen in der ofdb, aber trotz markantem Blaurückens find ich die nicht :o Ich glaub, da war sogar der Rücken gebrochen (also sind wir uns optisch sehr ähnlich gewesen, die Hülle und meine eigene)....naja also Plan A: Filme und Schallplatten verkaufen oder anderweitg Geld verdienen (doc Kollege sagt nein) Plan B: DVD Player kaufen Plan C: DVD von diesem Film kaufen Plan D: Gedächtnis trainieren und überlegen, wo das Tape geblieben sein könnte...verkauft?
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4929
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Cut and Run - Ruggero Deodato (1985)

Beitragvon trebanator » 14. Apr 2015 18:06

.... is schon verdammt lange her. Hab ihn aber ganz spaßig in Erinnerung.... auch wenn ich mich an einige Bilder aus den screens garnich mehr erinnere :shock:
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6245
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:


Zurück zu "Der italienische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron