The Dead

Alle Horrorfilme aus dem britischen Königreich finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1267

The Dead

Beitragvon Dark Angel » 21. Sep 2013 18:51

Bild


Originaltitel: Dead, The

Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2010
Regie: Howard J. Ford & Jonathan Ford



Darsteller:
Rob Freeman
Prince David Oseia
David Dontoh
Glenn Salvage
Dan Morgan
Benjamin James Elliot
Mark Chapman
Amir Moallemi
Julia Scott-Russell
Mark Loberg
Kwesi Asmah
Nelson E. Ward


Inhalt:
Nach dem Absturz seines Rettungsflugzeug muss sich der Militäringeniuer Lt. Brian Murphy (Rob Freeman) durch das von Zombies besetzte West-Afrika schlagen. Auf seinem Weg nach Norden, zu einem noch sicheren Militärstützpunkt begegnet er Sgt. Daniel Dembele (Prince David Oseia), der sich in dem Chaos auf der Suche nach seinem Sohn befindet. Sie setzen ihre Reise gemeinsam fort, stets umgeben von den gierigen Kreaturen, immer auf der Suche nach frischem Wasser und Munition.


Meinung:
Auch dieses Unikat zählt zu den Low-Budget Filmen und wird als legaler Stream angeboten. Das "The Dead" aber so fabelhaft ist, damit hätte ich nie gerechnet. Zunächst einmal halten sich die Ford-Brüder an das klassische alte Zombieklischee von George A. Romero, die Untoten rennen nicht und folgen nur Geräuschen. Genauso verhält es sich auch mit dem warum und wieso, auch das bleibt wie bei Romero im dunkeln.

Für mich persönlich einer der besten Zombiestreifen der letzten Jahre. Ich empfand die Atmosphäre absolut beklemmend und Afrika als Ort für dieses Genre zu nutzen war ebenfalls eine sehr gute Idee. Aber auch die Tatsache das hautpsächlich nur Schwarze als Untote gezeigt werden, lässt den Zuschauer an damalige "Voodoofilme" erinnern. Die Spannung fängt schon bei den ersten Szenen an als das Flugzeug abstürzt und "Murphy" an den Strand gespült wird...er hat kaum Zeit sich auszuruhen und richtig Luft zu holen, da tauchen auch schon die Untoten auf, die aus allen Richtungen auf ihn zulaufen..

Genauso perfekt gestaltet sich auch die Kameraführung, die ich persönlich ebenfalls als genial bezeichnen würde. Murphy läuft durch Maisfelder und harrt aus, plötzlich Geräusche hier und dort...als er in ein verlassenes Dorf kommt, muss er bei einem alten Peugeot Sprit nachfüllen. Die Kameraeinstellungen zeigen die Umgebung und Murphy abwechselnd....die Untoten kommen schon aus den Ecken und Murphy sieht es nicht.

Und so geht es weiter....bis er auf "Daniel" trifft, wobei dieser zu einen Militärstützpunkt möchte weil sein Sohn dort vom Militär hingebracht wurde und Murphy (der auch Ingenieur ist und Flugzeuge reparieren kann) sucht einen Flugplatz um von dort fliehen zu können. Die Reise wird natürlich immer begleitet durch herumstreunende Zombies...und da gibts mit unter auch die typischen Szenen.

"The Dead" zeigt einmal wieder, daß es auch möglich ist mit wenig Geld einen guten Zombiestreifen zu inszenieren. Dadurch das viele Szenen ohne Wortwechsel gezeigt werden, so konzentriert sich vieles auch auf Geräusche und diesen perfekten Kamerafahrten, wo urplötzlich die Zombies auftauchen. Auch technisch gibts nichts zu meckern, da ist alles Hand gemacht und CGI-Szenen dürften wohl nur bedingt zum Einsatz gekommen sein.


Fazit:
Auch wenn der Film (Link unten) legal im Netz steht, so sollte man diesen schon direkt am TV betrachten und nicht am PC...allein schon wegen dieser Atmosphäre. "The Dead" ist ein klassischer Zombiefilm der alten Schule und gehört für mich schon mit zur Spitzenklasse. Der Streifen kommt ohne viel Firlefanz aus und hat mich sehr beeindruckt. Vor allem manche Szenen ähneln schon einem Drama, wo auch Freundschaft und Hilfe zählen und sogar bedrückende und nachdenkliche Passagen trägt. Hier könnten sich die Billig-Produzierer von Zombiestreifen mal ne fette Scheibe abschneiden...das was die Ford-Brüder hier abgeliefert haben ist Meisterhaft.

Deswegen bekommt der Film von mir auch 9/10 Punkte !

LINK:
http://www.youtube.com/watch?v=Pyntd4dw0QQ&feature=c4-overview-vl

PS:
Der Film wird auch in Full HD ausgestrahlt und ist glaube ich nur für registrierte Youtube-Mitglieder in dieser Auflösung einsehbar....bin mir aber nicht sicher...
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon MiamiVIP » 21. Sep 2013 19:31

Überraschend gut und endlich mal wieder ein Zombie Film der alten Schule. Ich war begeistert. 9/10
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2175
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon horror1966 » 21. Sep 2013 19:38

Ich fand den eher ziemlich langatmig, typisches Zombie-Moped, das so gut wie überhaupt keine neuen Impulse bietet. Kann man sich mal anschauen, kommt aber aus dem Durchschnittsbereich nicht heraus. Ich muss aber auch gestehen, das mir die unzähligen-und fast immer gleichen Zombiefilme der letzten Jahre langsam auf die Nerven gehen, man kann es auch übertreiben.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5089
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon DriesVanHegen » 22. Sep 2013 20:45

Für mich eine der Überraschungen in den letzten Jahren - stimmige Schauspieler, super Effekte und endlich wieder das Gefühl von permanenter Bedrohung.
Richtig klasse oldschooliger Film der Neuzeit!
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2369
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon dr. freudstein » 22. Aug 2015 10:39

Ich gehe da allerdings auch mit dem Horror mit.
Der Film hat eine realistische beklemmende Atmosphäre. die Zombies wirken "echt", die Protagonisten rasieren sich nicht, wie auch mit wenig Wasser und ja, die Kameraeinstellungen sind wirklich sehr gut und Afrika mal als Betätigungsfeld sicher auch interessant. Aber ich hatte Mühe den durchzuschauen, hab immer wieder Pausen eingelegt und daher muß ich auch abwerten. Der Film ist sicher gut gemacht, keine Frage, aber für mich zählt auch, wie sehr er mich anspricht, wie ich durchhalte. Daher gibts 6 Punkte von mir. Wie H1966 auch sagte, es gibt einfach viel zu viele Zombiefilme, da hab ichs iwann satt, aber wie gesagt, wenigstens ist dieser Film näher dran an der "Realität". Und wenn die Amis, die Russen und andere sich nicht bald mal wieder einig werden, naja dann sind wir ja schon mal halbwegs informiert, was auf uns zukommt, ohne Zombies natürlich.
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4830
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 22. Aug 2015 11:26

Fand den Film auch durchschnittlich.
Hat keine bleibenden Eindrücke hinterlassen.
War auch streckenweise langatmig.
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5338
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon dr. freudstein » 22. Aug 2015 12:11

UFF, dann bin ich aber beruhigt, sind wir schon zu dritt. Also krieg ich keine Forenkeile juhuu. Und dir Metze, bestimmt auch nicht gorig genug ;)
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4830
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon horror1966 » 22. Aug 2015 12:17

Forenkeile gibt es dennoch, bei dir allein schon aus Prinzip. :mrgreen:
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5089
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon DriesVanHegen » 22. Aug 2015 12:26

Pah, die Langsamkeit diente hier vehement dem Spannungsaufbau und der - eben - schleichenden Bedrohung :P
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2369
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: The Dead

Beitragvon dr. freudstein » 22. Aug 2015 12:46

Menno, ich paziFIST....gut dann aber von Blacky auf dem nacktem Po :D
wobei, die Muskeln schlabbern da ja jetzt so rum, sieht bestimmt nicht schön aus :oops:

BTT:
ja sicher, hab ich auch kapiert, aber genau das liegt mir bei einigen Filmen nicht, zumindest bei diesem nicht. Aber ist ja gehobener Durchschnitt, also kein Verriß, da ja doch gute Arbeit geleistet wurde. So, wieder mal raus gewunden.
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 4830
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Der britische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast