Das Baumhaus - Betreten verboten !

Alle Horrorfilme aus dem britischen Königreich finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 172

Das Baumhaus - Betreten verboten !

Beitragvon horror1966 » 7. Apr 2016 11:57

Bild




Das Baumhaus - Betreten verboten !
(Treehouse)
mit Dana Melanie, J. Michael Trautmann, Clint James, Daniel Fredrick, Darren Kennedy, Nick Herra, Victoria Spencer Smith, Shannon Knopke, Mallory Malibu Waugh, Chance Nichols, Jake Gregory, Elaine Jenkins
Regie: Michael G. Bartlett
Drehbuch: Alex Child / Miles Harrington
Kamera: J. Christopher Campbell
Musik: Richard Wells
keine Jugendfreigabe
Großbritannien / USA / 2014

Die Brüder Killian und Crawford schleichen sich nachts in den Wald, um Feuerwerk zu zünden. Dabei entdecken sie ein verstecktes Baumhaus. In diesem Baumhaus finden sie Elizabeth, die als vermisst gilt. Sie ist schwer verletzt und nicht in der Lage zu berichten, was passiert ist. Sie erwähnt nur ein ''Ding'', das ihren Bruder hat. Crawford holt Hilfe, während Killian bei Elizabeth bleibt. Doch Crwaford kehrt nie zurück und Killian und Elizabeth werden bald im Baumhaus von etwas Unbekanntem attackiert und belagert. Sie müssen einen Weg aus diesem Alptraum finden, auch um zu erfahren, was mit ihren Geschwistern passiert ist.


Der britische Regisseur Michael G. Bartlett hat bis jetzt nicht unbedingt die absoluten Kracherfilme in seiner Filmografie stehen und auch der vorliegende Beitrag "Das Baumhaus - Betreten verboten!" wird daran nicht unbedingt viel ändern. Dennoch ist die an dieser Stelle erzählte Geschichte weitaus besser als diverse Durchschnittsbewertungen im Netz es vermuten lassen. Dabei sollte der Zuschauer sich jedoch von Beginn an darüber im Klaren sein auf welche Art von Film er sich hier einlässt, denn wer aufgrund der kaum nachvollziehbaren Alterseinstufung einen harten, oder gar vor Blut triefenden Horrorfilm erwartet wird am Ende vollkommen enttäuscht sein. Statt visuellen Gewaltdarstellungen bekommt man vielmehr einen äußerst atmosphärischen Mix aus Mystery und Gruselfilm geboten, in dem sich der aufkommende Horror fast ausschließlich subtil zu erkennen gibt.

Gleich zu Beginn wartet Bartlett dabei mit einer gekonnten Eröffnungs-Sequenz auf, die beim Betrachter durchaus gewisse Begehrlichkeiten wachruft. Wird man doch von der ersten Minute an mit der nötigen Atmosphäre konfrontiert, die sich auch in großen Teilen durch das Geschehen zieht. Dadurch entwickelt sich auch ein gelungener Spannungsaufbau, der aber leider durch manch unnötige Rückblende des Öfteren kleinere Einbrüche erkennen lässt, die man ohne Weiteres hätte vermeiden können. Spielt der Regisseur einerseits recht gekonnt mit der nicht zu definierenden Bedrohung, so lässt er auf der anderen Seite seine Erzählung stellenweise ein wenig wirr und zusammenhangslos erscheinen, so das sich am Ende letztendlich ein eher etwas unausgegorener Gesamteindruck ergibt. Dabei beinhaltet "Das Baumhaus - Betreten verboten!" jede Menge gute Ansätze und wartet stellenweise sogar mit eher ungewöhnlichen Aspekten auf, die man in der heutigen Zeit nicht allzu oft im Horror-Genre zu sehen bekommt.

Befremdlich wirken hingegen die diversen Flashbacks, die dem Ganzen in Teilen den Anstrich eines Dramas verleihen. Prinzipiell ist gegen dieses Stilmittel überhaupt nichts einzuwenden, doch im vorliegenden Fall nimmt dieser Aspekt dem Werk einiges von seiner eigentlichen Stärke, die ganz eindeutig im Bereich des Suspense zu suchen ist. Und so muss man sich manchmal fragen, warum Bartlett nicht seiner anfänglich eingeschlagenen Richtung konstant gefolgt ist und sich stattdessen ab einem gewissen Zeitpunkt vollkommen verzettelt. Das hinterlässt fast zwangsläufig einen zwiespältigen Gesamteindruck beim Betrachter und so fällt es am Ende auch gar nicht mal so leicht, diesen Film fair und objektiv zu bewerten.

Mit etwas mehr Konsequenz und einer ganz klaren Ausrichtung hätte an dieser Stelle ein richtig guter Beitrag entstehen können, aber stattdessen verwässert Bartlett seine eigene Erzählung durch unnütze Einblendungen die dem Gesamtbild nicht unbedingt förderlich sind. Die vielen guten Ansätze werden leider nicht konsequent weiter verfolgt und durch die Einflüsse eines Familien Dramas unnötig verwässert. Man hätte den Fokus noch stärker auf die unbekannte Bedrohung legen sollen, als sich stattdessen in diversen Nichtigkeiten zu verlieren, die im Endeffekt eine weitaus bessere Bewertung verhindern. Dennoch kann man durchaus einen Blick riskieren, denn "Das Baumhaus - Betreten verboten!" ist trotz der angesprochenen Defizite ein Beitrag, der auch mit jeder Menge starker Momente aufwarten kann. Trotzdem ärgert man sich am Ende über das verschenkte Potential, denn hier hätte ein richtig guter Horrorfilm entstehen können, der auch einen äußerst nachhaltigen Eindruck hinterlassen hätte.


Fazit:


Eine viel zu hohe Alterseinstufung wird die Erwartungshaltung des Zuschauers wahrscheinlich in eine völlig falsche Richtung lenken, zudem wirkt Bartletts Geschichte an diversen Stellen etwas unstimmig. Dennoch bietet der Film in weiten Teilen äußerst atmosphärische Gruselkost, die man sich ohne Weiteres einmal zu Gemüte führen kann.


6/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5317
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Zurück zu "Der britische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast