Basement

Alle Horrorfilme aus dem britischen Königreich finden hier ihren Platz

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 89

Basement

Beitragvon Dark Angel » 23. Sep 2013 09:35

Bild


Originaltitel: Basement

Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2010
Regie: Asham Kamboj


Darsteller:
Danny Dyer
Jimi Mistry
Emily Beecham
Kierston Wareing
Lois Winstone
Christopher Ellison
Soraya Radford
Carolyn Jordan


Inhalt:
Während ihrer Heimreise von einer Antikriegsdemonstration legen Gary (Danny Dyer) und seine Freunde einen kurzen Stopp in der Einöde ein. Derek (Jimi Mistry) und Saffron (Lois Winstone) entdecken dabei eine metallerne Luke im Wald, dessen Inneres sie erkunden wollen. Wohin sie führt, wissen sie nicht, aber ihrer aller Neugier überwältigt sie. Sie steigen die Luke hinab, hinunter in ein weit verzweigtes unterirdisches System. Gary und die anderen folgen den beiden, als plötzlich die Luke hinter ihnen geschlossen wird und sie im Untergrund eingeschlossen sind. Was sie nicht wissen: Sie sind soeben Teil eines Experiments geworden, das sie vielleicht nicht lebend überstehen.

Inhaltsquelle: Filmstarts.de


Meinung:
Ich habe mir hin und her überlegt, ob ich überhaupt etwas zu diesem Mist schreiben soll, den ich mir tatsächlich im Ganzen angeschaut hatte. Das dieser Schrott auch noch als Horrorfilm deklariert wird, ist genauso unverständlich wie der ganze Streifen. Von Handlung kann keine Rede sein, es werden zwar zu Anfang der Irakkrieg und eine Demonstration die auch die Regierung betrifft ins Auge gefasst, deren Handlung aber erst zum Ende des Films aufgedeckt wird.....und das auch nur Halbgar und völlig bekloppt. Die erste Szene im Film zeigt einen Hund, wie er durch den Wald vor etwas flieht...und plötzlich noch ein Gejaule....also Hund tot und der Zuschauer denkt sich....aha...da muss also "etwas sein" was im Wald umherschwirrt und tötet.

Anscheinend soll jeder der Protagonisten ein Geheiminis in sich bergen und mit seinen Ängsten zu kämpfen haben, womit auch dieses im Wald unterirdische "Basement" der Ort sein soll, um damit konfrontiert zu werden....oder irgend sowas. Da eiern nun die Leutchen da unten in den Gängen umher und labern einen Mist, daß einem schlecht werden kann. Da werden dann persönliche Schwanks aus dem eigenen Leben aufgegriffen, bei der kein einziger normaler Mensch in so einer Situation überhaupt daran denken würde.

Die Leute werden da unten eingeschlossen und die haben nichts besseres zu tun als nur Müll zu labern. Die einzigste Aufregung entsteht, als ein paar huschende Gestalten durchs Bild flimmern und die Kamera anfängt zu zittern das ohnehin rein gar nichts zu sehen ist. Im ganzen Film gibt es nur einen einzigen zu sehenden Mord, der Rest entsteht praktisch im völligen Dunkel. Die eine Olle verknackst sich den Fuss und jammert das sie nicht mehr laufen kann, wobei Gary (Danny Dyer) ihr hilft und beide sich an einer Wand ausruhen..dann steht die Olle plötzlich auf und meckert Gary an, warum er da so faul rumsitzt....bei so einem Handlungsvorgang bekommt der Zuschauer einen Blutrausch.

Das so genannte Ende und die Auflösung ist so hirnrissig und überhaupt nicht mit den restlichen Handlungen des Films nachzuvollziehen, daß man am liebsten Schadenersatz verlangen müsste...so einen Mist habe ich schon viele viele Jahre lang nicht mehr gesehen.

Fazit:
Mehr braucht man zu diesem Schrott auch nicht schreiben...
Hände weg von diesem Mist...nicht anschauen und schon gar nicht kaufen.
Achja...warum am Anfang der arme Hund drann glauben musste, daß wissen wohl nur die bekloppten Macher dieses Films...einfach unglaublich. Vielleicht wollten sie damit erreichen das der Zuschauer mit "etwas" spannenden rechnen können..ich weiß es nicht...

Dieser Film ist so Grottenschlecht...da wird man tatsächlich selbst bekloppt wenn man sich das anschaut...was für eine Gurke..
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Zurück zu "Der britische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast