The Night Watchmen

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 119

The Night Watchmen

Beitragvon horror1966 » 22. Mär 2017 11:57

Bild




The Night Watchmen
(The Night Watchmen)
mit Ken Arnold, Dan DeLuca, Kevin Jiggetts, Kara Luiz, Max Gray Wilbur, James Remar, Matt Servitto, Diona Reasonover, Rain Pryor, Tiffany Shepis, Dan Franko, Matthew Bowerman
Regie: Mitchell Altieri
Drehbuch: Ken Arnold / Dan DeLuca / Jamie Nash
Kamera: Amanda Treyz
Musik: Kevin Kerrigan
keine Jugendfreigabe
USA / 2016

Justin hat gerade einen Job als Nachtwächter eines Bürogebäudes angetreten. Dort muss er die Aufnahmerituale seiner Kollegen erdulden, bis sie eine ungewöhnliche Fehlzustellung erhalten: Ein Sarg, der eigentlich ans benachbarte Leichenschauhaus gehen sollte. Darin ein berühmter Clown, der mit seiner kompletten Zirkusmannschaft an einer mysteriösen Krankheit gestorben war - in Rumänien. Als ein Angestellter den Sarg öffnet, erwacht der vermeintlich Tote zu monströsem Leben und macht Jagd auf die Belegschaft.


"The Night Watchmen" ist endlich einmal wieder eine gelungene Horrorkomödie, bei der man als Fan des Genres definitiv auf seine Kosten kommt. Aufgrund des deutschen Blu-ray Covers könnte man nun von einer weiteren Geschichte um einen Killer-Clown a la "Stitches" ausgehen, doch diese Annahme bewahrheitet sich lediglich stellenweise. Der verstorbene Clown Blimpo bleibt nämlich eher im Hintergrund und dient in der Hauptsache nur als Auslöser für eine schnell um sich greifende Vampir-Seuche. Ansonsten ist der ehemalige Spaßmacher viel eher eine Randerscheinung, was aber ehrlich gesagt gar nicht einmal so wichtig ist. Mitchell Altieri hat nämlich eine äußerst kurzweilige und unterhaltsame Story auf den Weg gebracht, die schon von der ersten Minute an andeutet, das die Chose mit jeder Menge skurrilem Humor ausgestattet ist. Und dieser kommt auch nicht nur stellenweise vor, sondern zieht sich vielmehr wie ein roter Faden durch die teils aberwitzigen Geschehnisse. Meinem subjektiven Empfinden nach ist es insbesondere die grotesk und völlig abgedreht erscheinende Situationskomik die dieser Produktion ihre Stärke verleiht, denn manchmal ist es wirklich schon nicht mehr feierlich, in welch abstruse Situationen die wenigen Überlebenden hier geraten. Doch auch die stellenweise hanebüchenen Dialoge können sich echt hören lassen, wobei die enthaltenen Wortwechsel immer wieder zwischen völlig behämmert und trockenem Wortwitz hin und her pendeln. Gerade diese trashige Mixtur hat genau meinen Geschmack getroffen, wobei die hier dargestellte Komik sicherlich nicht alle Geschmäcker treffen wird.

Die Geschichte an sich hat rein inhaltlich nicht sonderlich viel zu bieten, doch die gewählte Rahmenhandlung reicht vollkommen aus, um den Zuschauer gut 80 Minuten lang bei bester Laune zu halten. Zudem hat "The Night Watchmen" auch eine ganze Menge an blutigen Passagen zu bieten, bei denen die Effekte auch durchaus zu überzeugen wissen. Nun sollte man allerdings kein echtes Splatter-Spektakel erwarten, denn wirklich explizite Gewaltdarstellungen kommen zwar immer wieder vor, sind jedoch keinesfalls im Überfluss vorhanden. Durch die komödiantische Inszenierung des Ganzen mag der Film einem aber ganz generell nicht zu hart vorkommen, da brutale Szenen im Einklang mit der extremen Komik eigentlich immer ein wenig abgeschwächter wirken als beispielsweise in einem ernsten Zombiefilm. Bei der Auswahl der Schauspieler wurde auch ganz ordentlich gecastet, denn die Akteure passen nahezu perfekt in das Geschehen und wissen auch jederzeit, mit welcher Mimik und Gestik sie aufwarten müssen, um diese Spaß-Granate stimmig erscheinen zu lassen.

Verlaufen die ersten Minuten der Story noch einigermaßen ruhig und fallen lediglich durch witzige Dialoge auf, so nimmt der Film danach ordentlich an Fahrt auf. Altieri setzt auf ein ordentliches Tempo und lässt dabei auch keinesfalls die nötige Action vermissen. Die kleine Gruppe Überlebender muss sich alsbald mit einem zahlenmäßig weit überlegenen Gegner auseinandersetzen und es kommt dabei auch zu jeder Menge Nahkämpfen zwischen Mensch und Vampir. Dabei fließt das Kunstblut dann phasenweise in wahren Strömen, doch im Prinzip legt man sein Hauptaugenmerk viel eher auf die manchmal abwegigen Methoden, mit denen die Gruppe sich gegen die Vampire zur Wehr setzt. An dieser Stelle wird dann selbstverständlich auch kein Klischee ausgelassen, was aber absolut wunderbar in das überzeugende Gesamtbild hinein passt. Und so präsentiert sich dann mit "The BNight Watchmen" ein richtig stimmiges Gesamtpaket, das unter Genre-Liebhabern unter Garantie jede Menge Freunde finden wird. Die Kombination aus Horror und Komödie ist mehr als gelungen und beide Elemente wurden ganz bewusst völlig überspitzt ins Bild gesetzt. Das mag bestimmt nicht jedem gefallen, doch wer seine Freude an überzogen dargestellten Beiträgen hat, der kommt an dieser Stelle unter Garantie auf seine Kosten.

Mitchell Altieri hat wirklich äußerst gute Arbeit geleistet und eine Horrorkomödie kreiert, die diese Bezeichnung auch verdient. Sarkasmus und Ironie geben sich hier die Klinke in die Hand und im Zusammenspiel mit manchen echten Blödeleien ergibt das eine Art von Humor, die dem Betrachter so manches Mal die Tränen in die Augen treibt. Dennoch kommen auch die Freunde von jeder Menge Blut und diversen Härten auf ihre Kosten, denn auch in dieser Beziehung kann "The Night Watchmen" richtig gut punkten. Am besten sollte sich aber ein jeder selbst ein Bild von diesem unterhaltsamen Film machen, denn eine Sichtung wird man keinesfalls bereuen.


Fazit:


Horrorkomödien gibt es wie Sand am Meer, aber die richtig guten kommen eher selten vor. "The Night Watchmen" zählt in meinen Augen definitiv zu den besseren Vertretern und zumindest mich konnte der Film so richtig überzeugen. Ein herrlicher Vampir-Spaß der grotesken Art, bei dem kein Auge trocken bleibt und genau das stellt diese Produktion eindrucksvoll dar.


8/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5153
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon DriesVanHegen » 22. Mär 2017 14:10

Der hat ja eigentlich recht gute Kritiken abbekommen...zumindest effektmäßig kann er wohl überzeugen.
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2421
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon horror1966 » 22. Mär 2017 15:42

Kritik ist drin.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5153
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon dude-1984 » 23. Mär 2017 20:07

6/10

weit unter meinen erwartungen nachm trailer-sichten.....
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3245
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 24. Mär 2017 20:25

Wenn ich die Blu mal für 10€ sehe,wird se eingesackt.
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5408
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon dude-1984 » 25. Mär 2017 15:55

OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Wenn ich die Blu mal für 10€ sehe,wird se eingesackt.



erwarte ja kein gekröse oder derbe lacher.....dat war wohl mein fehler.......wirkte alles auch irgendwie begrenzt.....
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3245
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon horror1966 » 25. Mär 2017 17:49

Mich hat der film jedenfalls bestens unterhalten und dudi geht zum lachen doch eh in den Keller. :mrgreen:
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5153
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 25. Mär 2017 20:46

dude-1984 hat geschrieben:
OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Wenn ich die Blu mal für 10€ sehe,wird se eingesackt.



erwarte ja kein gekröse oder derbe lacher.....dat war wohl mein fehler.......wirkte alles auch irgendwie begrenzt.....

Ich glaub da hatten wir mal am Tel drüber gesprochen.
Wenn das der Film ist ,dann lass ich es doch lieber! :D
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5408
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: The Night Watchmen

Beitragvon dude-1984 » 26. Mär 2017 19:20

OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:
dude-1984 hat geschrieben:
OpFeRmEtZgEr hat geschrieben:Wenn ich die Blu mal für 10€ sehe,wird se eingesackt.



erwarte ja kein gekröse oder derbe lacher.....dat war wohl mein fehler.......wirkte alles auch irgendwie begrenzt.....

Ich glaub da hatten wir mal am Tel drüber gesprochen.
Wenn das der Film ist ,dann lass ich es doch lieber! :D



es kann sein :D
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3245
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste