Roger Cormans Frankenstein

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 83

Roger Cormans Frankenstein

Beitragvon Dark Angel » 23. Sep 2013 09:50

Bild


Originaltitel: Frankenstein Unbound

Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1990
Regie: Roger Corman


Darsteller:
John Hurt
Raul Julia
Nick Brimble
Bridget Fonda
Catherine Rabett
Jason Patric
Michael Hutchence
Catherine Corman


Inhalt:
Bei dem Versuch, eine neue Wunderwaffe zu erfinden, erzeugt der Wissenschaftler Dr. Buchanan im Jahr 2031 ein gigantisches Zeitloch, das ihn zurück ins finstere 19. Jahrhundert schleudert. Joseph Buchanan findet sich ausgerechnet an dem Ort wieder, an dem soeben ein gewisser Dr. Frankenstein ein grauenerregendes Experiment abgeschlossen hat ...


Meinung:
Diese Version von Frankenstein könnte man schon als kritisches Werk bezeichnen. Kritisch deswegen, weil hier versucht wurde dem Monster so eine Art an Lebenserfahrung einzuhauchen. Die Frage die sich das "Monster" immer wieder stellt "Wer bin ich/was bin ich", zeigt hier eine ganz andere Kreatur. Sehr interessant aber dabei sind hier die Parallelen zu der Frankenstein-Version mit Robert DeNiro und Kenneth Brannagh, die aber nach Roger Cormans Film erst enstand.

Auf der einen Seite das mordende Ungetüm, daß hier bei Corman's Version am brutalsten zu Werke geht, und schon mal Köpfe und Arme durch die Gegend fliegen, und auch Frankensteins Gattin den Brustkorb zu öffnen weiß. Auf der anderen Seite zeigt dieses Monster auch Gefühle, und artikuliert zum Schluss des Films mit Sätzen wie "Du hast überhaupt nichts verstanden", daß krasse Gegenteil. Ergo, ich bin der stärkste, darf aus Missmut die Menschen in zwei Teile zerlegen, bin aber mit Weissheit gesegnet, ihr seid Schuld an meinen Taten.

Nun gut, es ist nur ein Film und es wurde versucht der Kreatur die zwiespältigkeiten von Monster/Mensch einzuhauchen, was allerdings beim Betrachter für etwas Verwirrung sorgen dürfte, da das Maß hier keine richtige Mitte findet und man nicht unterscheiden kann, soll ich nun Mitleid mit dieser Kreatur haben, oder sie bewundern. Zur Handlung selbst kann ich nur sagen das dies wirklich mal was neues war, obwohl ich diesen Film schon fast 18 Jahre besitze. Die Zukunft mit der Zeit des 19ten Jahrhunderts zu vermischen sollte wohl auch etwas aussagen nämlich, was besitze ich Heute, und mit was war man früher zufrieden. Technik in der Zukunft, vermischt mit den technischen Vorraussetzungen eines Dr.Frankensteins des 19ten Jahrhunderts.

Das Corman hier künstlerische Züge mit reingebracht hat ist unverkennbar. Er lässt in der Vergangenheit die Autorin "Mary Shelley" und "Lord Byron" mitspielen, die ihr Buch "Frankenstein" aber noch gar nicht fertig gestellt hat. Zeitgleich existiert aber schon die Kreatur von Frankenstein. Also das ist alles sehr verwirrend was Corman hier verfilmt hat. Filmisch gesehen gar nicht mal so schlecht, da der Streifen doch gut zu unterhalten weiß, letztendlich aber doch wenn man die Geschichte betrachtet, einfach alles zusammengewürfelt hat. Er hat die Filmfigur des Frankenstein einfach mit der Realität der Mary Shelley gekreuzt...

Schauspielrerisch aber gibts hier nichts zu meckern. John Hurt, Raul Julia, Bridget Fonda und Jason Patric spielen ihre Rollen sehr überzeugend. Corman ist ja allgemein als B-Filmkönig bekannt, aber hätten hier diese guten Darsteller nicht so zu überzeugen gewusst, dann wäre dieser Streifen wohl irgendwo untergegangen....

FAZIT:
Man sollte diese Version von Frankenstein nicht allzu Ernst nehmen. Roger Corman hat zwar auch hier wieder sein Markenzeichen der verschwommenen Traumsequenzen genutzt wie bei den Edgar Allan Poe Verfilmungen, hätte aber seinem alten Stil nach dem Motto "Weniger ist mehr" treu bleiben sollen. Dieser "Misch-masch" hier ist zum einmal anschauen auf jeden Fall empfehlenswert, da er die Thematik des Frankenstein in einem etwas anderen Licht erscheinen lässt, mehr aber auch nicht.....
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron