Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 168

Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Beitragvon horror1966 » 29. Sep 2013 15:53

Bild




Nightmare 2 - Die Rache
(A Nightmare on Elm Street Part 2 - Freddy's Revenge)
mit Mark Patton, Kim Myers, Robert Rusler, Clu Gulager, Hope Lange, Marshall Bell, Melinda O. Fee, Tom McFadden, Sydney Walsh, Robert Englund, Edward Blackoff, Christie Clark, Lyman Ward
Regie: Jack Sholder
Drehbuch: David Chaskin / Wes Craven
Kamera: Jacques Haitkin / Christopher Tufty
Musik: Christopher Young
FSK 18
USA / 1985

Fünf Jahre sind vergangen, seit Freddy Krueger (Robert Englund) heulend in der Hölle verschwand. Doch jetzt wird ein Neuling in der Elm Street Nacht für nacht von fürchterlichen Visionen des tödlichen Traumdämons verfolgt. Und wenn es Freddys verkorkster Seele gelingt, vom Körper des Jungen Besitz zu ergreifen, dann kehrt er aus der Totenwelt zurück, um die gesamte Stadt in blutiges Chaos zu stürzen.


Dieser erste Ableger des genialen ersten Teils wird ja von etlichen Leuten als schwächster Teil der gesamten Reihe bezeichnet, viele behaupten ja sogar, es würde sich mit diesem Film so verhalten, wie mit "Halloween III" und der Film würde gar nicht richtig in die Reihe passen. Ich muss ganz ehrlich gestehen, das ich das nicht so ganz nachvollziehen kann. Sicher, dieser Teil kommt natürlich nicht an den fantastischen ersten Teil heran, aber auch dieser Teil hat einiges zu bieten. Zeitlich zwar 5 Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teils angesiedelt, hat die vorliegende Geschichte aber kaum etwas mit dem Original zu tun, was einem vor allem im späteren Verlauf der Reihe erst so richtig bewusst wird. Trotzdem handelt es sich wahrlich um keinen schlechten Film, den man aber meiner Meinung nach trotzdem als eigenständiges Werk ansehen sollte. Dann nämlich verhält es sich ähnlich wie mit "Halloween III" und der Film funktioniert ganz prächtig, so das man als Zuschauer sehr unterhaltsame Horror-Kost geboten bekommt.

Vor allem die Atmosphäre finde ich in diesem Teil sehr gelungen, sie ist extrem dicht und den ganzen Film über haftet ihr so etwas Bedrohliches und Unheimliches an, was eine ganz eigene Faszination auf den Betrachter ausübt. Dann wären da noch die Darsteller, die meiner Meinung nach alle einen richtig guten Job machen und ihre Parts durchaus überzeugend spielen. Zudem beinhaltet das Szenario mit der legendären Garten-Party einen absoluten Höhepunkt, denn das Geschehen dort ist wirklich kaum zu überbieten. Herrscht dort doch eine äußerst explosive Stimmung, die durch das Auftauchen von Freddy noch zusätzlich geschürt wird. Doch auch ansonsten kann die Geschichte im Grunde genommen durchaus überzeugen, auch wenn man sie getrennt von der des ersten Teils sehen sollte. Während nämlich die anderen Filme der Reihe insgesamt ein zusammenhängendes Gesamtbild ergeben, fällt diese Story hier doch aus dem Rahmen, so das es manch einem wahrscheinlich auch besonders schwer fällt, sie als Teil des Freddy-Universums anzusehen.

Wie dem aber auch sei, dieser Film ist keinesfalls so schlecht, wie man aufgrund etlicher Meinungen annehmen könnte. Bei einer fortlaufenden und zusammenhängenden Geschichte ist es aber verständlicherweise auch gar nicht so leicht, wenn man einen Film vorgesetzt bekommt, der mit dem eigentlichen Erzählstrang etwas schwerer in Einklang zu bringen ist, andererseits ist dieser Fakt hier keinesfalls so stark bemerkbar, wie es beispielsweise bei "Halloween III" der Fall war, in dem Michael Myers ja noch nicht einmal mitgespielt hat. Vielmehr liegt die größtenteils vorhandene Ablehnung gegenüber "Nightmare 2 - Die Rache" aber wohl darin begründet, das nach dem sensationellen ersten Teil die Erwartungen der Fans fast ins Unermessliche gestiegen sind und so mit diesem Nachfolger nicht erfüllt werden konnten. Die erste Sichtung des Filmes hat mich zur damaligen Zeit auch ziemlich enttäuscht, doch mit den Jahren hat mir dieser Teil immer besser gefallen. Spannungsaufbau und Grundstimmung sind durchaus gelungen und obwohl hier nicht gerade viele härtere Szenen vorhanden sind, ergibt sich immer noch ein Gesamteindruck, der weit über dem Durchschnitt anzusiedeln ist.

Im Endeffekt wird gerade dieser Teil der Reihe die Meinungen der Fans immer in zwei Lager spalten, die einen werden sich größtenteils mit ihm arrangieren, wohingegen die anderen ihn absolut verteufeln werden. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich wie fast immer irgendwo in der Mitte, so das hier ganz besonders der persönliche Geschmack des Betrachters gefragt ist. Vielleicht kann man alles auch mit dem Wechsel auf dem Regie-Stuhl begründen, denn anstatt Wes Craven saß ja dieses Mal Jack Sholder darauf und der gute Mann war zumindest äußerst bemüht, einen gelungenen Ableger zu präsentieren, was ihm streckenweise mit diversen Abstrichen auch durchaus gelungen ist.


Fazit:


Kein fester Bestandteil der Reihe, aber ein kurzweilig unterhaltender Horrorfilm der jedoch nicht an den hohen Standard des Originals herankommt. So kann man wohl am besten "Nightmare 2 - Die Rache" beschreiben, der jedoch in den Gesamt-Zusammenhängen der kompletten Reihe keine sehr große Rolle spielen dürfte. Dennoch sollte man diesen Film keinesfalls ungesehen an sich vorüberziehen lassen, denn gute Horror-Kost bekommt man auf jeden Fall geboten.


7/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5136
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Beitragvon DriesVanHegen » 29. Sep 2013 20:27

Irgendwie habe ich bis auf Teil 1 alle weiteren Teile verdrängt :shock:
Müsste ich auch noch einmal einen Marathon einlegen...
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2397
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Beitragvon dude-1984 » 28. Aug 2015 14:42

eieieieiei.....geht teilweise garnich!

hier auch paar nette effekte aber der rest is im grunde kacka

war mir schon immer der mieseste der reihe.

6/10 mit fred-bonus
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3228
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Beitragvon trebanator » 28. Aug 2015 16:00

... Gleiche Problem wie bei einigen Freitag-Teilen.... n Paar Filme sind aus einigen Reihen irgendwie wech. Da muss beizeiten wirklich mal n Marathon her...
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6197
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Beitragvon horror1966 » 28. Aug 2015 16:05

Ich finde diesen Teil jedenfalls weitaus besser als seinen Ruf.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5136
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Nightmare 2 - Die Rache (1985)

Beitragvon DriesVanHegen » 23. Sep 2015 10:52

Teil 2 steht dann im Zeichen vieler 2. Teile: er kommt ziemlich lieblos runtergekurbelt rüber.
Es gibt zwar einige nette Effekte zu bestaunen, aber mir fehlt das Paradestück der NIGHTMARE-Reihe: die einfallsreichen Traumsequenzen werden hier nahezu völlig vergessen, da Freddy ja außerhalb der Träume morden kann.
So ist NIGHTMARE 2 in meinen Augen ein ziemlicher 08/15 Slaher, dem sein Alleinstellungsmerkmal fehlt.
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2397
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast