Monster - Earthquake in Tokio

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 75

Monster - Earthquake in Tokio

Beitragvon Dark Angel » 23. Sep 2013 10:40

Bild


Originaltitel: Monster

Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2008
Regie: Eric Forsberg/Erik Estenberg


Darsteller:
Yoshi Ando
Shinichiro Shimizu
Erin Sullivan
......

Inhalt:
Zwei amerikanische Journalistinen filmen im Jahre 2003 den wahren Grund für die schweren Erdbeben in Tokyo. Im Untergrund lebt ein überdimensionales "Etwas", daß fortan die ganze Stadt in Panik versetzt und in Trümmer legt. Die beiden Frauen versuchen zu entkommen und geraten von einem Augenblick zum anderen, immer in die Mitte des Geschehens.....


Meinung:
Bei diesem Film weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll mit meckern, so einen Mist habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Dies ist ebenfalls eine Produktion aus dem Hause "Asylum" und meiner Meinung nach auch die grottigste, die ich je aus dieser Reihe gesehen habe. Ich hatte ja schon erwähnt das "The Asylum" sich damit beschäftigt, große Filmproduktionen zu kopieren und im B-Filmformat zu veröffentlichen. Da ich schon so einige dieser Produktionen gesehen habe kann ich schon behaupten das ihnen das gelungen ist. Aber das was sich die Macher hier bei "Monster" ausgedacht haben, ist die absolut unterste Schublade....

"Monster" soll ja eine Anlehnung zu dem Streifen Cloverfield sein, wobei jener ja schon eine Billigproduktion war, dafür aber mit grandioser Spannung und toller Atmosphäre aufwarten konnte und vor allem auch was "zeigte". Bei diesem Nachklatsch hier, daß man theoretisch sogar als Remake ansehen könnte, ist aber auch wirklich alles in die Hose gegangen. Von Wackelkamera kann schon keine Rede mehr sein, bei diesem Zittern von Bildern und den andauernden Ausfällen der Kamera, nebst unzähligen Bildstörungen, wird das Zuschauen nicht nur zur einer Geduldsprobe. Es ist schon bald nicht mehr mit anzusehen und auszuhalten, wie sich schwarze Bilder und Störungen die Klinke in die Hand geben.

Und dann noch diese zwei Schwestern, von denen die eine überhaupt nicht mehr aufhörte zu jammern und zu stöhnen, der möchte man am liebsten eine knallen, so hat mich dieses Weib genervt. Von Tokio sieht man so gut wie gar nichts, die Kameraführung war so miserabel das der Zuschauer nur irgendwelche Wände im Hintergrund gesehen hat und das Licht der Kamera. Als die beiden Damen dann endlich mal wieder auf einer Straße gelandet sind und ein paar Japaner treffen, so laufen diese genauso im Nebel rum wie die beiden Schwestern....was für ein Mist....

Der absolute Gipfel ist die DVD-Hülle und die Aufmachung, die wegen Vortäuschung falscher Tatsachen den Käufern eigentlich ihr Geld zurückzahlen müssten. Auf dem Front Cover steht "Unzensierte Fassung", allein das lässt einem schon die Haare zu Berge stehen, da man ja ohnehin nichts sieht ausser einer kleinen Schramme am Fuss. Und auf der Rückseite des Covers steht doch tatsächlich Für alle Fans der Kultfilme Cloverfield, Godzilla und The Host. Dies trifft nichtmal im geringsten zu, da dieses "Monster" nur "einmal" zu sehen ist und das "nur zur Hälfte". Ein paar wedelnde Tentakeln zum Schluss des Films, wobei das vielleicht gerade mal ein paar Sekunden sind....und dann ist der Spuk endlich fertig...


Fazit:
Meine Güte ist das ein Mist...hier hätte jeder Filmanfänger oder Hobbyfilmer für mehr Aufregung sorgen können. Dieser Film ist noch nicht einmal das Geld für die Theke wert. Da kauft man sich in der Theke lieber ne Tüte Popcorn oder ein Eis, da hat man mehr davon. Dabei hat dieser Krampf sogar noch eine Bluray-Veröffentlichung bekommen. Da warten Filmfans schon viele Jahre darauf das endlich diverse Genreklassiker wenigstens mal auf DVD erscheinen würden....statt dessen wird so ein Mist wie dieser hier gleich auf 2 Medien veröffentlicht....

"Monster" hat nichts mehr mit Geschmacksfrage zu tun, der Film ist wirklich Schrott :x
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast