Jasper Park - Ausflug in den Tod

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 86

Jasper Park - Ausflug in den Tod

Beitragvon horror1966 » 21. Nov 2013 19:20

Bild





Jasper Park - Ausflug in den Tod
(Backwoods)
mit Jonathan Chase, Haylie Duff, Roshawn Franklin, Willow Geer, Verne Graham, John Hemphill, Eric Larkin, Mick Lea, Ryan Merriman, Mimi Michaels, Robert Allen Mukes, Danny Nucci, Nygell, David Reiner, Mark Rolston, Tony Swift, Craig Zimmerman
Regie: Marty Weiss
Drehbuch: Keine Information
Kamera: James W. Wrenn
Musik: Keine Information
FSK 18
USA / 2008

Der Videogame-Produzent Johnny Dash schickt seine Angestellten in den jasper Park, die sich dort einen Paintball-Kampf liefern sollen, um so mehr Gespür für Taktik zu bekommen. Als Belohnung winkt der siegreichen Gruppe ein Bonus. Doch es wird keine Gewinner geben, sondern nur Verlierer. Die Angestellten sind hier nämlich nicht allein, sondern befinden sich in einem ehemaligen Militägebiet, in dem sich auch eine religiös-fanatische Hinterwäldlerfamilie niedergelassen hat, die es besonders auf die weiblichen Angestellten abgesehen hat, denn diese sollen dazu dienen, das die Familie um einige Mitglieder in Form von Babys vergrößert wird. Ein wilder Überlebenskampf beginnt...


Mit "Backwoods" oder "Jasper Park", wie der deutsche Titel des Filmes lautet, hat Regisseur Marty Weiss einen sehr soliden Backwood / Slasher geschaffen, der zwar nicht gerade innovativ ist, jedoch ein insgesamt sehr gutes Gesamtpaket darstellt. Die Story beinhaltet zwar keine erwähnenswerten Neuerungen, die hier behandelte Thematik hat man so oder in leicht abgeänderter Form schon mehrmals gesehen, jedoch kann man die Umsetzung des geschehens als durchaus gelungen bezeichnen.

Ist die erste Hälfte des Films noch eher ruhig und beschaulich, so nimmt das Geschehen nach ca. 40 Minuten doch erheblich und urplötzlich ganz gehörig an Fahrt und Tempo auf. Vorbei ist es auf einmal mit den kleinen Sticheleien und Angebereien der Angestellten untereinander, es ist keinerlei Platz mehr für Späße vorhanden. Die Grundstimmung schlägt vollkommen um, aus Unbefangenheit wird tödlicher Ernst. Angst und Panik verbreitet sich rasend schnell, wird den Beteiligten doch erschreckend klar, das es hier um nicht weniger als ihr Leben geht.

Auf sadistische Art und Weise werden sie von den Hinterwäldlern gepeinigt und gequält und anscheinend gibt es kein Entkommen aus dieser schier aussichtslosen Situation. Das sich abspielende Szenario ist hier sehr spannend und bedrohlich in Szene gesetzt worden, was auch dafür sorgt, das sich das Sehverhalten des Zuschauers grundlegend ändert. Hat man zu Beginn noch vollkommen entspannt vor dem Bildschirm gesessen, so nimmt die Anspannung nun von Minute zu Minute zu und man leidet mit den Gefangenen mit. Wenn man versucht, sich in ihre Lage zu versetzen, dann kann einem das schon die Luft zum atmen nehmen und sorgt automatisch für so manche Gänsehaut.

Auch die Darsteller machen hier durch die Bank einen guten Job, oscarreife Leistungen gibt es zwar nicht zu entdecken, doch für einen Film dieser Art sind die gezeigten Leistungen durchaus respektabel. Die religiöse Sippe wirkt autenthisch und glaubwürdig und die "Opfer" bringen dem Zuschauer die in ihrer Lage entstehenden Gefühle glaubhaft näher. Vor allem in der zweiten Filmhälfte legt "Jasper Park" auch in Sachen Härte einige Schippen drauf, es gibt einige sehenswerte Szenen zu begutachten, die auch Fans der etwas härteren Welle zufriedenstellen dürften.

Letztendlich bekommt man hier einen wirklich soliden und guten Backwood / Slasher serviert, den man auf jeden Fall gesehen haben sollte. Denn auch, wenn die Thematik nicht neu ist, so kann dieses Gesamtpaket absolut überzeugen und bietet sehr kurzweilige und spannende Unterhaltung.


6/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5370
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast