Hollow Creek - Dorf der Verdammten

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 35

Hollow Creek - Dorf der Verdammten

Beitragvon horror1966 » 3. Sep 2016 16:15

Bild




Hollow Creek - Dorf der Verdammten
(Hollow Creek)
mit Steve Daron, Guisela Moro, Burt Reynolds, David Ausem, Tony Reichert, Alyn Darnay, Steve Alberts, Sharon Bleau, Earleen Carey, J. Kelly Dennehy, Rick Gennaro, Alan Myles Heyman, Steven D. Mairano, Stage Pre'nz
Regie: Guisela Moro
Drehbuch: Guisela Moro / Steve Daron
Kamera: Jon Schellenger
Musik: keine Information
FSK 16
USA / 2016

Blake Blackman, erfolgreicher Autor von Horrornovellen, begibt sich in die Klausur einer abgeschiedenen Waldhütte in den Appalachen, um sich dort für seinen neuen Roman inspirieren zu lassen, der da heißen soll "Das Hollow Creek Massaker". Begleitet wird er dabei von seiner Geliebten Angelica, von der seine Ehefrau tunlichst nichts erfahren sollte. Angelica aber folgt der Spur eines in der Gegend vermissten Kindes und verschwindet dabei spurlos, was Blake postwendend in den Rang eines Mordverdächtigen katapultiert.


Guisella Moro tritt in diesem Film nicht nur als Darstellerin auf, sondern zeichnet gleichzeitig für die Regie sowie auch das Drehbuch verantwortlich. Vielleicht hat sich die gute Frau damit ein wenig zu viel zugemutet, denn ihr Regie Debüt fällt doch in der Summe recht unausgegoren und unterdurchschnittlich aus. Dabei beginnt "Hollow Creek - Dorf der Verdammten" doch gleich mit einem sehr stimmungsvollen und vielversprechenden Einstieg, was beim Zuschauer fast selbstredend eine gewisse Erwartungshaltung aufkommen lässt. Sehr schnell muss man allerdings erkennen, das diese sich wohl kaum erfüllen lässt, denn nach besagtem Beginn verflacht die Szenerie doch zusehends und lässt mit der Zeit auch nicht mehr so genau erkennen, in welche Genre-Richtung die Chose tendieren soll.

Arbeitet man stellenweise mit gut erkennbaren Elementen aus Horror und Mystery, so lassen sich doch mit zunehmender Laufzeit auch immer mehr Anteile eines eher seichten Thrillers und ansatzweise Züge eines Dramas erkennen. In der Regel sind solche Genre-Mixturen eigentlich das Salz in der Suppe und sorgen für einen vielversprechenden Filmgenuss, im vorliegenden Fall krankt das Werk aber vielmehr an dieser gewöhnungsbedürftigen Kombination, da der Gesamteindruck zu keiner Zeit wirklich stimmig erscheinen will.

Und so baut sich dann auch nur selten so etwas wie echte Spannung auf, denn die immer wieder auftretenden Ansätze werden nie konsequent heraus gearbeitet und verlaufen so leider im Sand. Mit etwas mehr Feingefühl und Liebe zum Detail hätte man bestimmt mehr bewerkstelligen können, doch anscheinend mangelt es der Regisseurin offensichtlich noch an der nötigen Erfahrung, um diese Dinge wirksam einzubauen. Moro's Unentschlossenheit einen konsequenten Weg einzuschlagen spürt man an allen Ecken und Enden, was letztendlich das Filmvergnügen auch merklich beeinträchtigt.

Übrig bleibt am Ende eine Produktion, aus der man viel mehr hätte heraus holen können. Mangelnde Konsequenz und verschenktes Potential sind letztendlich die Dinge, die dem Betrachter am ehesten im Gedächtnis hängen bleiben. Schade eigentlich, denn im Prinzip beinhaltet die Geschichte genügend Potential für einen sehr guten Film, die mangelhafte Umsetzung sorgt allerdings dafür, das sich "Hollow Creek - Dorf der Verdammten" letztendlich nur am unteren Rand des Durchschnittsbereiches ansiedeln kann.


Fazit:


Hier bekommt man weder Fisch noch Fleisch, denn Guisella Moro verzettelt sich zu sehr in ihrem Versuch einen sehenswerten Genre-Mix zu präsentieren. Die verschiedenen Elemente wollen einfach zu keiner Zeit wirklich miteinander harmonieren, so das am Ende ein unausgegorener Beitrag zurück bleibt, aus dem man viel mehr hätte machen können.


4/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5140
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Hollow Creek - Dorf der Verdammten

Beitragvon horror1966 » 20. Sep 2016 14:57

Kritik ist drin.
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5140
Registriert: 09.2013
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron