Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers (1989)

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 135

Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers (1989)

Beitragvon horror1966 » 17. Sep 2013 10:51

Bild






Halloween 5
(Halloween V : The Revenge of Michael Myers)
mit Donald Pleasence, Danielle Harris, Ellie Cornell, Wendy Kaplan, Beau Starr, Tamara Glynn, Jeffrey Landman, Max Robinson, Betty Carvalho, Jonathan Chapin, Matthew Walker, Frank Como
Regie: Dominique Orthenin - Girard
Drehbuch: John Carpenter / Debra Hill
Kamera: Robert Draper
Musik: Alan Howarth
FSK 18
USA / 1989

Kurz vor Halloween wird die kleine Jamie, Michael Meyers letzte lebende Verwandte, erneut von schlimmen Alpträumen und epileptischen Anfällen gequält. Sie spürt, daß er zurückgekehrt ist, um seinen Rachefeldzug zu beenden. Auf der Suche nach Jamie tötet er viele ihrer Freunde. Der unnachgiebige Dr. Loomis stellt Meyers eine Falle und benutzt dabei Jamie als Lockvogel. Die Falle schnappt zu, doch Meyers kann alle unschädlich machen. Grinsend wendet er sich der verängstigten Jamie zu.


Dieser Teil setzt also ein Jahr nach den Geschehnissen des Vorgängers an, in dem es Michael nicht gelungen ist, seine kleine Nichte Jamie zu töten. Doch auch Michael, von dem eigentlich alle denken, das er getötet wurde, hat überlebt und erscheint natürlich wieder pünktlich zu Halloween. Über seine Absichten braucht man sich wohl nicht besonders auslassen, denn er will selbstverständlich das nachholen, was ihm ein Jahr zuvor nicht gelungen ist, nämlich seine Nichte Jamie zu töten. Jamie, die seit einem Jahr nicht mehr gesprochen hat, ist in einer Heilanstalt und scheint eine telepatische Verbindung zu ihrem Onkel zu haben. Sie spürt, wenn ihre Freunde in Gefahr sind und begibt sich auch, um ihnen zu helfen, selber in Gefahr. Michael' Mordlust ist wie immer nicht zu stoppen, so einige Jugendliche müssen hier wieder einmal ihr Leben lassen, vor allem auf einer Halloween - Party, die auf einer etwas abgelegenen Farm stattfindet, hält der Killer reiche Ernte. Obwohl die Party von einigen Polizieten bewacht wird, ist es für den Killer keine große Kunst, einigen Leuten das Leben zu nehmen.

Natürlich hat die hier inszenierte Geschichte nicht viel Neues zu bieten, was für manch einen eventuell schon etwas langweilig wirken mag, denn es läuft schließlich im Endeffekt alles nach altbewährtem Muster ab. Doch mit dieser Erkenntnis wird man nicht nur in der Halloween-Reihe konfrontiert, das ist eigentlich in allen größeren Horrorfilm-Reihen zu beobachten, was jedoch die Fans keineswegs abschreckt, die meistens über dieses Manko großzügig hinwegschauen.

Im Gegensatz zum vierten Teil muß man hier allerdings kleinere Abstriche in Sachen Spannung und Atmosphäre machen, denn meiner Meinung nach gibt es hier im Bezug auf beide Dinge kleinere Einbußen zu beobachten. Zwar ist das vorhandene Level durchaus noch über dem Durchschnitt anzusiedeln, doch leider haben es die Macher des Films nicht ganz verhindern können, das an einigen Stellen diverse kleinere Einbrüche zu verzeichnen sind, die sicherlich nicht unbedingt nötig gewesen wären. Dennoch ist auch "Die Rache des Michael Myers" ein durchaus interessanter Slasher, der vor allem Fans der Halloween-Filme größtenteils zufriedenstellen dürfte.


Fazit :


Ein äusserst solider Teil der Reihe um Michael Myers, der zwar keine Innovation beinhaltet, aber sehr gute und interessante Slassher - Unterhaltung bietet. Auch wenn die Thematik immer die gleiche ist, geht auch von diesem mittlerweile fünften Teil eine starke Faszination aus, der sich wohl kein Fan wirklich entziehen kann.



7,5/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5370
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers (1989)

Beitragvon trebanator » 17. Sep 2013 12:59

..... irgendwie garkeine Erinnerungen mehr dran :shock: .... muß anlässlich der blu ray eigentlich mal wieder ran
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6425
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers (1989)

Beitragvon dr. freudstein » 19. Nov 2013 11:23

Ich fand den Teil als den schwächsten der Reihe. Hab ich mehrfach auf VHS und DVD, sehr schön aufgemacht ist die Tin Box aus den USA. Ganz witzig fand ich einige sehr interessante Szenen wie z.B. wo Michael seinen ersten Kuss bekommt (zum Geschlechtsverkehr kam es nicht, aber wie auch, wo Michael immer so grob ist) WER FICKEN WILL MUSS FREUNDLICH SEIN) weil er die ganze Zeit für den Freund eines Teeniegirl gehalten wird. Und beeindruckend, wo die kleine Jamie mit ihrem Onkel spricht und ihm die Maske vom Kopf nimmt.Für einen Moment dachte man, Michael hat sowas wie menschliche Gefühle bekommen, aber mitnichten. Seiner Passion bleibt er treu. Trotzdem nur Mittelmaß. Hier haben die Teenies ja mal so richtig genervt und so war es mir nur recht, dass Kumpel Michael mit ihnen sein Spiel spielt, wo nur er gewinnt.
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5204
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers (1989)

Beitragvon MiamiVIP » 19. Nov 2013 17:26

dr. freudstein hat geschrieben:Ich fand den Teil als den schwächsten der Reihe.


Wenn es nicht noch Halloween Ressurection gegeben hätte.... 5/10
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2364
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers (1989)

Beitragvon dr. freudstein » 20. Nov 2013 03:15

MiamiVIP hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:Ich fand den Teil als den schwächsten der Reihe.


Wenn es nicht noch Halloween Ressurection gegeben hätte.... 5/10


Richtig, fiel mir dann auch noch ein und hab das im entsprechenden Fred vermerkt. Also zweitschwächster Teil, aber immerhin noch einige wenige denkwürdigen Szenen
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5204
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste