Deep Star Six

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 67

Deep Star Six

Beitragvon Dark Angel » 23. Sep 2013 09:17

Bild

Originaltitel: Deep Star Six

Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1989
Regie: Sean S. Cunningham


Darsteller:
Taurean Blacque
Nancy Everhard
Miguel Ferrer
Greg Evigan
Marius Weyers
Cindy Pickett
Nia Peeples
Matt McCoy
Elya Baskin
Thom Bray
Ronn Carroll


Inhalt:
Tief unten auf dem dunklen Meeresboden liegt das Unterwasserlabor Deep Star Six. Die Crew ist seit über sechs Monaten unter Wasser - eingeschlossen in die drückende Enge der Tauchstation. Ihr Auftrag lautet, eine Raketenabschussbasis auf dem Meeresgrund zu errichten. Kurz vor Abschluss der Arbeiten muss nur noch eine riesige Höhle gesprengt werden. Durch die Explosion wird jedoch ein Teil der Tauchstation zerstört - und ein gigantisches Unterwasserwesen kommt zum Vorschein - eines, wie es die Welt bisher nicht gesehen hat. Schließlich droht auch noch der Reaktor der Deep Star Six zu explodieren. Die Crew kämpft ums nackte Überleben...


Meinung:
Im "Fahrwasser" mit Filmen wie Abyss - Sirene I - Leviathan, so zählte auch Deep Star Six zu den Ablegern dieser Unterwasser-Horror-Science Fiction Filme. Allgemein als Gurke interpretiert und als kleines Billigfilmchen abgetan, so kann ich persönlich nur sagen das der Film in keinster Weise langweilig ist. Auch wenn der technische und finanzielle Vergleich zu James Cameron's "Abyss" hier nicht mithalten kann, so hat es aber Freitag der 13. Regisseur Sean S. Cunningham verstanden eine unterhaltsame "kleine Perle" zu inszenieren. Auch wenn hier keine Superstars agierten, es waren alles routinierte Schauspieler die man heute mehr oder weniger in sehr vielen Serien sieht, bzw. auch einige im Kino. Nebenbei bemerkt, hier war auch "Jason" Mime Kane Hodder als Stuntcoordinator tätig....

Mario Kassar war hier auch mit Produzent und für den Score zeichnete sich Harry Manfredini verantwortlich. Den Streifen besitze ich seit er damals auf VHS erschienen ist. Die ungekürzte Fassung soll ja ca. 4 Minuten länger gehen, wobei anscheinend aber nur nebensächliche Dinge enthalten sein sollen und nicht Schnitte betreffen die Gore oder Splatterszenen vorenthalten. Cunningham hat es auf jeden Fall verstanden ein gute Atmosphäre zu schaffen. Das er das versteht hatte er ja schon 1980 mit "Jason" unter Beweis gestellt.

Deep Star Six läuft in den letzten Jahren auch regelmäßig im TV und wer nicht gleich die DVD kaufen möchte, so kann ich doch schon empfehlen sich diesen 80er Jahre Streifen mal zu Gemüte zu führen. Wie gesagt, es ist kein Highlight was Cunningham hier auch als Produzent abgeliefert hat, aber auf jeden Fall besser als sein Ruf, daß kann man schon sagen...mir gefällt er immer wieder.... ;)
Bild
Avatar & Sig by LUIS ROYO
Benutzeravatar
Dark Angel
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.2013
Wohnort: Dark City
Geschlecht:

Re: Deep Star Six

Beitragvon trebanator » 23. Sep 2013 11:17

... zusammen mit Abyss und Leviathan, für mich einer der big three des Unterwasser-Sci-FI
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6425
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste