Day of the Dead (2007)

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 113

Day of the Dead (2007)

Beitragvon horror1966 » 22. Dez 2013 20:43

Bild




[youtube][/youtube]



Day of the Dead
mit Mena Suvari, Nick Cannon, Michael Welch, AnnaLynne McCord, Stark Sands, Matt Rippy, Pat Kilbane, Taylor Hoover, Christa Campbell, Ian McNeice, Ving Rhames, Robert Rais
Regie: Steve Miner
Drehbuch: Jeffrey Reddick / George A. Romero
Kamera: Patrick Cady
Musik: Tyler Bates
Keine Jugendfreigabe
USA 2007

Plötzlich und unerwartet bricht das Unheil herein. Ein unbekannter Virus greift mit rasender Geschwindigkeit um sich und verwandelt jeden Infizierten in einen menschenfressenden Zombie. Eine kleine Gruppe Überlebender versucht, sich bis zu einem unterirdischen Militärbunker durchzuschlagen ...


Als Remake des genialen Originals von Romero kann man diesen Film beim besten Willen nicht sehen, denn die beiden Filme haben eigentlich rein gar nichts miteinander zu tun. Wenn man diesen Film also als offizielles Remake sieht, dann rasselt er gnadenlos durch, denn bis auf den Titel und die Tatsache, das auch hier Soldaten mitspielen, gibt es eigentlich keine Gemeinsamkeiten.

Sieht man ihn als das, was er meiner Meinung nach ist, nämlich ein eigenständiger Zombie - Film, dann ist er gar nicht mal so schlecht, wie viele Leute behaupten. Dem Zuschauer wird hier ein äusserst blutiges Spektakel geboten, Splatter - und Gore Szenen sind mehr als reichlich vorhanden, so das Fans des Genres vollkommen auf ihre Kosten kommen. Der Film ist halt eine vollständige Neuinterpretation des 1985er Originals, auch wenn gerade das vielen Leuten ein Dorn im Auge ist. Wenn man den Film jedoch einmal ganz unvoreingenommen betrachtet, dann muss man sich eingestehen, das hier ein wirklich unterhaltsamer Zombiefilm entstanden ist, der jederzeit kurzweilig zu unterhalten weiss.

Storymäßig wird allerdings nicht viel geboten, die Geschichte ist doch sehr dünn gehalten und kommt nicht über eine dünne Rahmenhandlung hinweg. Dafür wird man dann aber durch die wirklich blutigen Passagen entschädigt. Auch atmosphärisch ist dieses Werk von Steve Miner nicht schlecht geraten, allerdings wird die extrem düstere und beklemmende Grundstimmung des Originals nicht erreicht. Ich bin aber auch der Meinung, das man das nicht unbedingt erwarten konnte, denn der Standard des Originals ist doch ziemlich hoch angesiedelt und nur sehr schwerlich zu toppen.

Und dann ist der Film auch noch teilweise unfreiwillig komisch, was zum Teil an den manchmal ziemlich sinnbefreiten Dialogen liegt, aber am skurilsten fand ich die Tatsache, das einige Zombies wie "Spiderman" unter Zimmerdecken langkrabbelten, oder Matrixmäßig durch die Luft flogen. Das nimmt dem Film doch einiges an Ernsthaftigkeit, die ich bei diesem Film eigentlich erwartet hatte. Dennoch ist diese unfreiwillige Komik irgendwie passend und verleiht dem Ganzen auch einen ganz eigenen Charme. Insgesamt hat man es hier mit einem recht gut unterhaltenden Zombie - Film zu tun, der wie gesagt äusserst blutig daherkommt, den man aber nicht als Remake ansehen sollte, sondern als kurzweiligen Zombie - Spaß mit einigen unfreiwillig skurilen Sequenzen. Wenn man mit der Erwartung an den Film herangeht, dann wird man keineswegs enttäuscht sein.


Fazit:


Man sollte von Anfang an mit den richtigen Erwartungen an Steve Miners Film herangehen, dann wird man auch nicht enttäuscht. Wer unbedingt ein echtes Remake sehen will, der wird ganz sicher enttäuscht sein, denn das bekommt man nicht geboten. Als eigenständiger Zombiefilm funktioniert der Film ausgezeichnet, denn er beinhaltet alles, was einen solchen Film sehenswert macht. Auch sollte man sich nicht unbedingt an den teils skurrilen Zombies stören, die zwar ganz sicher gewöhnungsbedürftig sind, der Story aber eine herrlich trashige Note verleihen, die auch nicht zu verachten ist.


7/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5136
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Day of the Dead (2007)

Beitragvon MiamiVIP » 22. Dez 2013 22:42

Absoluter Müll... Der quasi Vorgänger von World Unk Z mit springenden, kletternden, rennenden, an den Decken krabbelnden "Zombies". :roll: 3/10.
Benutzeravatar
MiamiVIP
Foren-Provokateur
 
Beiträge: 2186
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Day of the Dead (2007)

Beitragvon dude-1984 » 22. Dez 2013 23:38

7,5/10

unterhaltsamer film - seh ihn als 08/15 zombiemoped & nich als remake & zack , dann gehta auch :mrgreen:
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3223
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: Day of the Dead (2007)

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 23. Dez 2013 00:10

Ich fand den nicht verkehrt!
Außer der peinliche verliebte Vollidiotzombie hötte nicht sein müssen&gegen Ende flaut der Film etwas ab.
7/10
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5372
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast