Dawn of the Dead (2004)

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 599

Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon horror1966 » 18. Sep 2013 19:16

Bild






Dawn of the Dead
(Dawn of the Dead)
mit Sarah Polley, Ving Rhames, Jake Weber, Mekhi Phifer, Ty Burrell, Michael Kelly, Kevin Zegers, Michael Barry, Lindy Booth, Jayne Eastwood, Boyd Banks, Inna Korobkina
Regie: Zack Snyder
Drehbuch: George A. Romero (1978 Screenplay) / James Gunn (Drehbuch)
Kamera: Matthew F. Leonetti
Musik: Tyler Bates
Keine Jugendfreigabe
USA / 2004

Eine unerklärte Seuche hat die Weltbevölkerung dahingerafft, aber die Toten sind nicht wirklich tot - sondern Zombies, die auf der Suche nach noch lebendem Menschenfleisch die letzten bewohnten Gegenden bedrohen. Eine Gruppe verzweifelter Überlebender in einer Stadt in Wisconsin sucht in einem großen Einkaufszentrum Zuflucht, wo sie die letzte Bastion der Menschheit verteidigen müssen. Doch die Untoten haben die Witterung aufgenommen und die Zuflucht wird zu einem klaustrophoben Albtraum.


Die schlimmsten Befürchtungen wurden hochgerufen, als damals bekannt wurde, das Regisseur Zack Snyder sich mit einer Neuinterpretation des Romero-Klassikers "Zombie - Dawn of the Dead" befassen würde. Vor allem die Tatsache, das es sich in seiner Version um schnelle Zombies handeln würde, erschütterte die fans des Originals bis ins Mark. Doch nach Sichtung dieser neuen Version muss man ganz ehrlich sagen, das es sich um einen wirklich tollen und sehr gelungenen Film handelt.

Begründet liegt das ganz sicherlich in der Tatsache, das es sich nicht um eine 1:1 Kopie handelt, die schon mancher Neuauflage eines Klassikers das Genick gebrochen hat ( Das Omen), sondern um eine echte Neuinterpretation, in die Snyder viele eigene und neue Ideen miteingebracht hat. Ich glaube, das eine Kopie des Originals den Vergleich bei den Fans nicht schadlos überstanden hätte, höchstwahrscheinlich wäre dieser Film gnadenlos zerrissen worden. So aber wurde hier eigentlich nur die Grundidee von Romeros Werk und die Location des Einkaufszentrums übernommen, denn der Rest wurde durch neue Ideen ersetzt und etwas zeitgemäß aufgepeppt.

Allerdings kommt in dieser neuen variante des 1978er Werkes die sozialkritische Note in meinen Augen nicht so zum tragen, wie es noch im Original der Fall war. Hier hat man dann doch etwas mehr auf Action und sehr gut gemachte SFX gesetzt, was jetzt aber nicht nagativ zu sehen ist. Vor allem die vorhandenen Effekte kann man als sehr gelungen bezeichnen und es geht auch ziemlich hart und teilweise sehr blutig zur Sache, so das hier auch die Gorehounds voll auf ihre Kosten kommen werden.

Als großer Fan des Originals war ich wirklich angenehm und sehr positiv überrascht, das hier eine so gute Neuverfilmung gelungen ist. Zack Snyder hat es genau richtig gemacht und hat hier einen der besten Zombiefilme der letzten Jahre geschaffen, der ganzzeitig sehr spannende und knallharte Zombiekost bietet, ich persönlich hätte nur gern etwas mehr von der sozialkritischen Note gespürt, die in den Romero-Werken immer so herrlich und intensiv herausgekehrt wird, aber ansonsten gibt es an diesem Film nichts zu bemängeln.


9/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5371
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon DriesVanHegen » 18. Sep 2013 20:46

Flottes Remake, das ebenso wie der Originalfilm perfekt in seine Entstehungszeit passt.
Vor allem den Vor- (+ Johnny Cash) und Abspann (+ Disturbed) finde ich super. Ich liebe es, wenn diese mal variiert werden.
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2573
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon trebanator » 19. Sep 2013 07:11

.... eine frische, rundum gelungene Neuinterpretation des Originals.
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6425
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon dr. freudstein » 26. Okt 2013 15:14

Ein Remake wo es kaum Enttäuschte gibt. Ich war natürlich argwöhnisch, aber hier fand ich das richtig geil umgesetzt. Modernisiert, Zombies, die zu viel starken Kaffee getrunken haben, eine sehr flotte Geschichte. Auch wenn ich nicht immer diese ADHS Filmchen gut finde und dieser hier gar nicht an das Original heranreicht, so wurde ich doch ausnahmsweise mal positiv überrascht.

8/10
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon dude-1984 » 28. Aug 2015 15:24

als neuinterpretation einfach top!

damals im kino gewesen und begeistert rausgewankt.

alsa dann auf scheibe kam, sofort gekooft & heute würde der nichmal so locker mit kj davonkommen!

flottes moped von 0 auf 100

10/10
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3498
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon trebanator » 28. Aug 2015 15:30

..... Joho, is richtich geil. Mit dem hier bin ich zum Polley Fan geworden ;)
... He, who makes a Beast of himself , get`s rid of the pain of being a human !
Benutzeravatar
trebanator
Forum Kanzler
 
Beiträge: 6425
Registriert: 09.2013
Wohnort: ... in between worlds
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 28. Aug 2015 18:39

yoa Top!
10/10
Super Zombieunke!
Geht immer wieder gut rein wie Harzerkäs
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 5537
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon DriesVanHegen » 29. Aug 2015 09:02

Ja, der hat gebockt!
...und im Anschluss wahrscheinlich eine extreme Zombiewelle losgetreten, die in dem Ausmaß keiner gebraucht hat :mrgreen:
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2573
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon dude-1984 » 29. Aug 2015 15:01

DriesVanHegen hat geschrieben:Ja, der hat gebockt!
...und im Anschluss wahrscheinlich eine extreme Zombiewelle losgetreten, die in dem Ausmaß keiner gebraucht hat :mrgreen:




naja zum teil :D
Benutzeravatar
dude-1984
Die graue Eminenz
 
Beiträge: 3498
Registriert: 09.2013
Wohnort: Buntland
Geschlecht:

Re: Dawn of the Dead (2004)

Beitragvon Blacky von Adder » 29. Aug 2015 15:07

Als eigenständiger Zombie Flick ist er grandios, das stehe ich ein.
Er trägt aber einen viel zu großen Namen, dem er dann nit gerecht wird.
Hier erinnert nun ganix mehr an das Original. Ok, es spielt in einem Kaufhaus voll mit Zombel.
Das wars....!
Und das finde ich auch gut, aber dann sollte man sich nit an das fabelhafte Original dranhängen von wegen Remake, Bla Bla....
Blacky von Adder
 

Nächste

Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron