Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 293

Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück

Beitragvon horror1966 » 10. Nov 2013 13:58

Bild





Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück
(Child's Play 2)
mit Alex Vincent, Jenny Agutter, Gerrit Graham, Christine Elise, Grace Zabriskie, Adam Ryen, Adam Wylie, Bill Stevenson, Don Pugsley, Vince Melocchi, Ed Gale, Brigitte Roth, Edan Gross
Regie: John Lafia
Drehbuch: Don Mancini
Kamera: Stefan Czapsky
Musik: Graeme Revell
FSK 18
USA / 1990

Chucky, die Mörderpuppe, ist zurück! Die Spielzeugfabrik hat ihn unvorsichtigerweise repariert, und jetzt treibt er wieder sein Unwesen: Böse und gemein, immer begierig, seine Mitmenschen in den Tod zu treiben. Denn hinter dem hübschen Puppengesicht steckt in Wahrheit ein verhexter Massenmörder. Wieder hat er es auf den kleinen Andy abgesehen. Um an den Jungen heranzukommen, muss Chucky aber erst einige Erwachsene aus dem Weg schaffen. Und wer in Chuckys mörderische Puppenhände gerät, stirbt keinen leichten Tod ...


Die Killerpuppe ist zurück!


Zwei Jahre nachdem "Chucky" anscheinend vernichtet wurde ist der fiese Killer im Körper einer Puppe wieder zurück. Dabei ist er noch bösartiger und gemeiner, als es schon im ersten Teil der Fall war. Dabei ist es nicht verwunderlich, das der kleine Mörder wieder auf der Suche nach Andy ist der mittlerweile in einer Pflegefamilie untergebracht wurde, da seine Mutter in ein Sanatorium eingeliefert wurde. Die Geschichte dieser Fortsetzung gestaltet sich nicht sonderlich anders als im Vorgänger so das man sich schnell denken kann, das auch hier wieder einige Leute ihr Leben verlieren müssen. Beim Zuschauer entsteht allerdings der Eindruck, das "Chucky" dieses Mal noch gemeiner in Erscheinung tritt als es schon im ersten Abenteuer der Fall war und das macht es dem kleinen Andy nicht unbedingt leichter, sich vor seinem Feind in Sicherheit zu bringen. Unterstützt wird er dabei von der jungen Kyle die ihm zwar zu Beginn auch keinen Glauben schenkt, aber mit der Zeit erkennen muss, das die Mörderpuppe keinesfalls der lebhaften Fantasie eines kleinen Jungen entspringt.

Die Geschichte ist mit ordentlich Tempo und einigen herrlich bedrohlichen Momenten ausgestattet, zudem erscheint einem das Szenario zumindest ein klein wenig härter als im Vorgänger, was allerdings auch keine große Kunst ist, da sich sämtliche "Chucky-Filme" noch nie durch einen hohen Härtegrad definiert haben. Vielmehr entwickelt sich eine gnadenlose Hetzjagd, während der das Leben der beiden Teenager mehr als einmal am seidenen Faden hängt. John Lafia ist es hier sehr gut gelungen, die üblichen Zutaten perfekt miteinander zu mischen und so ergibt sich einmal mehr sehenswerter Puppen-Horror, der bestens und sehr kurzweilig zu unterhalten weiß. "Child's Play 2" kommt dabei auch etwas ernster als der erste Teil daher, wobei jedoch immer noch genügend bissiger Humor vorhanden ist, der sich in der Hauptsache durch "Chucky's" Sprüche und teilweise witzige Situationskomik zu erkennen gibt.

In diesem Teil bekommt man zudem ein weitaus interessanteres Finale geboten, denn hat sich der Schluss im Vorgänger noch relativ bieder präsentiert, so lässt Lafia seine Geschichte auf einen ziemlich spektakulären Showdown hinauslaufen, der sich ausgerechnet in der Fabrik abspielt, in der die "Good Guy" Puppen hergestellt werden. Dabei bekommt der Zuschauer einige schon fast als urig zu bezeichnende Momente serviert, aber gleichzeitig auch diverse Szenen voller Spannung und ein wenig härte, so das man das Gesamtbild als sehr gelungen bezeichnen kann. Am Ende ist selbstverständlich alles wie gehabt und man wird in dem Glauben gelassen, das die Mörderpuppe nun das Zeitliche gesegnet hat, was sich aber nur ein Jahr später als fataler Irrtum herausstellen sollte.

Letztendlich bietet auch "Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück" gewohnt solide Horrorkost, die in diesem Fall sogar etwas ernster als im Original dargestellt wird. Die Hauptfigur erscheint noch böser-und gemeiner als zuvor und ganz generell tendiert das Geschehen etwas mehr in Richtung Horror, wobei immer noch genügend humorige Anteile zu erkennen sind, die in Kombination mit den anderen Elementen ein wunderbar unterhaltendes Gesamtwerk ergeben, das man sich auch heute noch immer wieder gern anschaut, ohne das Interesse an der kultigen Puppe zu verlieren.


Fazit:


Wie schon zwei Jahre zuvor präsentiert sich hier ein gelungener Puppen-Horrorfilm, der ganz eindeutig von der bösartigen Ausstrahlung seiner kleinen Hauptfigur zehrt. Dabei sollte man einmal anmerken, das sich eigentlich die gesamte Reihe durch eine relativ konstante Qualität auszeichnet, denn die "Chucky-Filme" sind sicherlich nicht zu den absoluten Highlights des Genres zu zählen, beinhalten aber auch keinen wirklich misslungenen Beitrag, was man längst nicht von allen Horror-Mehrteilern behaupten kann.


7,5/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5371
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück

Beitragvon DriesVanHegen » 30. Sep 2015 13:06

Den nahtlosen Übergang von Teil 1 und 2 finde ich sehr schön.
Chucky ist bekanntermaßen noch immer auf dem Weg zu Andy (der weniger nervig nach Mami schreit als noch im Vorgänger), schließlich soll dieser immer noch als neuer Körper herhalten. Die Hatz auf Andy ist auch deutlich flotter und dynamischer als noch im Vorgänger und nicht mehr so sehr auf Grusel aus: es ist klar, was Charles Lee Ray vorhat und er versucht schnörkellos sein Ziel zu erreichen. Dabei geht er deutlich diabolischer vor als noch im ersten Teil, dennoch hat er immer noch einen fiesen Spruch auf den Lippen.
Der Showdown gipfelt dann mit einer ordentlichen Portion Action auf und vor allem Chuckys vorläufiges Ableben ist ein schönes Effektfeuerwerk.
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2573
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast