Before I wake

Horrorfilme aus den USA, Süd-und Mittelamerika

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 97

Before I wake

Beitragvon Jenny » 19. Jan 2018 16:22

Bild

Before I wake

Land: USA
Genre: Drama / Horror / Thriller
Regie: Mike Flanagan
Darsteller:
Kate Bosworth
Annabeth Gish
Thomas Jane
Scottie Thompson
Dash Mihok u.a.

Inhalt:
Jessie und Mark haben ihren kleinen Sohn Sean bei einem Unfall verloren. Doch mit der tiefsitzenden Trauer, die ihre Ehe bedroht, soll es endlich vorbei sein, weswegen sich das Paar entschließt, den achtjährigen Cody zu adoptieren. Für das Paar bedeutet die Adoption eine zweite Chance im Leben. Doch ihr neuer Schützling hat ein schweres Kreuz zu tragen. Cody hat Angst davor, einzuschlafen, weil ihn dann eine unheimliche Gestalt heimsuchen komme. Jessie und Mark halten das für Unfug, aber als Cody doch mal einschläft, erleben sie ihr blaues Wunder: Was immer der Kleine träumt, wird wahr! Doch bei ein paar Schmetterlingen soll es nicht lange bleiben und schon bald bedrohen finstere Gestalten die junge Familie

Quelle Filmstarts.de

Meine Meinung:

Ich fand diesen Film total interessant. Man kann ihn nicht als Horrorfilm bezeichnen, eher als Fantasty-Grusel, aber in dem Genre ist er wirklich ein guter Vertreter.
Die Atmosphäre wandert von wunderbar märchenhaft zu beklemmend gruselig.
Die Schauspieler machen ihre Sache gut, vor allem der kleine Cody. Er spielt super für einen kleinen Jungen.
Ich werde mir den Film sicher noch ein weiteres Mal anschauen.

8,5 von 10 Punkten
Benutzeravatar
Jenny
 
Beiträge: 681
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon Jenny » 19. Jan 2018 16:24

Ich hoffe, dass horror oder ein paar bessere Schreiber als ich sich den Film, bzw. auch andere Filme, die ich vorstelle, ansehen und Euch eine bessere Kritik geben können.
Ich bin kein guter Schreiber, lach :-)
Benutzeravatar
Jenny
 
Beiträge: 681
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon horror1966 » 19. Jan 2018 16:29

Jenny hat geschrieben:Ich hoffe, dass horror oder ein paar bessere Schreiber als ich sich den Film, bzw. auch andere Filme, die ich vorstelle, ansehen und Euch eine bessere Kritik geben können.
Ich bin kein guter Schreiber, lach :-)



Darauf kommt es doch nicht an, du gibst schließlich deine Meinung zu einem Film wieder. Es kommt nicht immer auf die Länge einer Review an, zudem hat jeder seinen ganz eigenen Stil und das ist auch gut so. BtW, das MB habe ich schon lange hier, muss den Film endlich auch mal sichten. :mrgreen:
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5734
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon Jenny » 19. Jan 2018 16:33

horror1966 hat geschrieben:
Jenny hat geschrieben:Ich hoffe, dass horror oder ein paar bessere Schreiber als ich sich den Film, bzw. auch andere Filme, die ich vorstelle, ansehen und Euch eine bessere Kritik geben können.
Ich bin kein guter Schreiber, lach :-)



Darauf kommt es doch nicht an, du gibst schließlich deine Meinung zu einem Film wieder. Es kommt nicht immer auf die Länge einer Review an, zudem hat jeder seinen ganz eigenen Stil und das ist auch gut so. BtW, das MB habe ich schon lange hier, muss den Film endlich auch mal sichten. :mrgreen:


Du bist süß Horror ♥ Freue mich auf Deine Review :-)
Benutzeravatar
Jenny
 
Beiträge: 681
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon DriesVanHegen » 19. Jan 2018 20:15

Den wollt ich eigentlich auch mal besprechen - aber da stehen erstmal andere auf der Liste :mrgreen:
Hab den im Kino & dann nochmal auf Scheibe geschaut, der ist schon toll.
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2694
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon dr. freudstein » 20. Jan 2018 00:36

Nicht die Länge ist entscheidend, sondern der inhaltliche Geschmack :ugeek:
Ich brauch mich da nicht raus reden, muß immer aufpassen wo ich hintrete, damit ich nicht sophan rede


nööö alles gut, wenigstens nen Film vorgestellt, eigene Gedanken dazu gesellt, passt doch....besser immer noch als....."fand den Film gut" oder "[....] der ist schon toll" :mrgreen:
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5730
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon OpFeRmEtZgEr » 20. Jan 2018 00:42

dr. freudstein hat geschrieben:Nicht die Länge ist entscheidend, sondern der inhaltliche Geschmack


Das sagt Doc immer den Mädels :D
LIEBER ASSI ODER PROLL ALS EIN VERBLENDETES HERDENTIER DER HYPOKRITEN!!!
Benutzeravatar
OpFeRmEtZgEr
Security Chef
 
Beiträge: 6285
Registriert: 09.2013
Wohnort: Inferno
Geschlecht:

Re: Before I wake

Beitragvon dr. freudstein » 20. Jan 2018 00:48

ja klar, lieber ein kurzer, aber gut ausgefüllter Film mit ordentlich Spannung und Straffung als ein langer trockener Film, bei dem es iwie nicht spritzen tut, weil es zuviele Hänger gibt. Was hat das mit Mädels zu tun :? Hauptsache, Jenny beteiligt sich hierdran und hinterläßt nicht zuviele Löcher in diesem Forum, wieder eine Lücke prall gefüllt. Alles gut oder? Ach, ich halt meinen hier raus, wieder offtopic hier :|
Frage nicht, was das Forum für dich tut
sondern frage dich, was DU für das Forum tun kannst
Benutzeravatar
dr. freudstein
Propaganda Minister & Popp-Ikone
 
Beiträge: 5730
Registriert: 09.2013
Wohnort: Die Film-Outlaws
Geschlecht:


Zurück zu "Der amerikanische Horrorfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast