From Paris with Love (2010)

Das Forum für Tempo, Vervolgungsjagden und eine erhöhte Adrenalinzufuhr

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 112

From Paris with Love (2010)

Beitragvon horror1966 » 20. Sep 2013 12:42

Bild




From Paris with Love
(From Paris with Love)
mit John Travolta, Jonathan Rhys Meyers, Kasia Smutniak, Richard Durden, Yin Bing, Amber Rose Revah, Eric Gordon, Francois Bredon, Chems Dahmani, Sami Darr, Julien Hagnery, Mostefa Stiti, Rebecca Dayan, Michael Vander-Meiren, Didier Constant
Regie: Pierre Morel
Drehbuch: Luc Besson / Adi Hasak
Kamera: Michael Abramowicz
Musik: David Buckley
FSK 16
Frankreich / 2010

Schon immer träumte James Reese, Assistent des amerikanischen Botschafters in Paris, von einer Karriere als Geheimagent. Unerwartet kommt der schmächtige Bürokrat tatsächlich zu einem Spezialeinsatz, als er CIA-Agent Wax bei dessen Auftrag an der Seine unterstützen soll. Doch die rücksichtslosen Ermittlungsmethoden von Wax gegen Drogengangster und Terroristen sind nicht nur unkonventionell, sondern für die meisten seiner Gegner tödlich. Und sie führen schließlich zu einer Spur, die Reese zu einer schweren Entscheidung zwingt.


Es gibt genügend Leute, die diesem Actionfilm fast jegliche handlung absprechen, manch einer hält ihn sogar für menschenverachtend oder politisch unkorrekt. Das mag sogar größtenteils zutreffen, doch das Wichtigste kann man dem Werk von Pierre Morel keineswegs absprechen, nämlich seinen extrem hoch angesiedelten Unterhaltungswert. Sicher, die Geschichte beinhaltet nicht gerade viel Substanz, doch bietet sie zwei äusserst coole Hauptcharaktere, von denen John Travolta ganz eindeutig einen der absoluten Höhepunkte dieses Filmes darstellt, denn seine Interpretation des mega-coolen Agenten steht eindeutig im Vordergrund der zugegebenermaßen etwas dünnen Rahmenhandlung, die aber dennoch vollkommen ausreichend erscheint, um ganzzeitig für kurzweilige Unterhaltung zu sorgen. Es handelt sich nun einmal um einen echten Action-Kracher, der im Prinzip genau das bietet, was sich ein echter Action-Freak von einem solchen Film erwartet.

Jede Menge Schießereien die auch etliche Tote fordern, eine rasante und sehr temporeiche Erzählweise, einige überraschende Wendungen und zwei Hauptdarsteller, denen ihre Rollen wie auf den Leib geschneidert erscheinen. Nun gibt es bestimmt genügend Film-Freunde, denen das längst nicht ausreicht, um den Film als gut zu bewerten, jedoch sollte man hier meiner meinung nach nicht zu hohe Maßstäbe ansetzen, denn inhaltliche Tiefe ist bei einem Film dieser Art doch nicht zwingend notwendig. Wie schon bei Werken wie "Crank" oder "Shoot 'Em Up" sollte doch der Unterhaltungswert im Vordergrund stehen und der ist nun wirklich jederzeit gegeben.

Allein das Schauspiel eines John Travolta ist es schon wert, sich diesen Film anzuschauen, denn ist seine Darstellung des coolen Killers der im Auftrag der Regierung tötet doch äusserst gelungen und an Coolness kaum zu überbieten. Ihm zur Seite steht mit Jonathan Rhys Meyers eigentlich der genaue Gegenpart, der als eher bieder wirkender Regierungsbeamter zu Beginn etreme Schwierigkeiten mit der Art seines neuen Partners hat. Da sich Gegensätze aber bekanntlicherweise anziehen, wird aus den beiden vollkommen unterschiedlichen Charakteren letztendlich doch noch ein schlagkräftiges Duo, das seinen Auftrag mit allen Mitteln erfüllen will.

Nun sollte man hier nicht unbedingt auf Logiklöcher oder teils übertriebene Action-Passagen nachdenken, auch die mangelnde Substanz der Geschichte darf nicht als zu großer Kritikpunkt herhalten, denn bietet "From Paris with Love" letztendlich das, was man von einem Actionfilm erwartet, nämlich coole Charaktere, lockere Sprüche und ein Action-Feuerwerk, das sich jederzeit sehen lassen kann.


Fazit:


"From Paris with Love" bietet extrem kurzweilige Unterhaltung, ohne jedoch größere Ansprüche zu befriedigen. Insbesondere die ziemlich ausgedünnte Rahmenhandlung kann höher gesteckte Erwartungen nicht erfüllen, dafür dürfte das Herz eines jeden Action-Fans bei der temporeichen Unszenietung vor Begeisterung im Leibe hüpfen. Ein Action-Spektakel, das im Bezug auf den Unterhaltungswert keine Wünsche offen lässt und jederzeit beste Unterhaltung bietet.


8/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5095
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Re: From Paris with Love (2010)

Beitragvon DriesVanHegen » 20. Sep 2013 13:07

FROM PARIS WITH LOVE hat mich sehr positiv überrascht!
Da ich beide Hauptdarsteller nicht sonderlich sympathisch finde, bin ich hier äußerst widerwillig herangetreten.
Aber dann bekommt man ein sehr kurzweiliges, actiongeladenes und vor allem locker leichtfüßiges Actionbrett serviert.
Von mir gibt's eine klare Empfehlung!
Benutzeravatar
DriesVanHegen
Ex-Küken
 
Beiträge: 2375
Registriert: 09.2013
Wohnort: A Warm Place
Geschlecht:


Zurück zu "Der Actionfilm"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron