Letzte Spur Berlin Staffel 2


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 109

Letzte Spur Berlin Staffel 2

Beitragvon horror1966 » 16. Sep 2014 09:42

Bild




Letzte Spur Berlin
(Die letzte Spur)
mit Hans Werner Meyer, Jasmin Tabatabai, Susanne Bormann, Florian Panzner, Eric Bouwer, Charleen Deetz, Lisa Potthoff, Pheline Roggan, Roman Knizka, Oliver Stokowski, Felix Vörtler, Max Hopp, Anian Zollner
Regie: Andreas Herzog / Nicolai Rohde / Felix Herzogenrath u.A
Drehbuch: Marianne Wendt / Andreas Brune / Sven Frauenhoff u.A
Kamera: Polidefkis Kirlidis / Philipp Kirsamer u.A
Musik: Dirk Leupolz
FSK 12
Deutschland / 2013

12 Episoden a ca. 43 Minuten

"Letzte Spur Berlin" erzählt, wie die Vermisstenstelle des Berliner LKA das Schicksal spurlos verschwundener Menschen aufklärt. Im Zentrum des Vermisstendezernats stehen Kriminalhauptkommissar Oliver Radek (Hans-Werner Meyer) und seine Kollegen Mina Amiri (Jasmin Tabatabai), Sandra Reiß (Susanne Bormann) und Daniel Prinz (Florian Panzner). Um das Rätsel der Vermissten zu lösen, erforschen Radek und seine Mitarbeiter deren Leben. Sie sind Archäologen menschlicher Biographien. Nur wenn sie sich ein Bild machen können aus Tausenden von Splittern und Facetten, aus unzähligen Widersprüchen, nur wenn sie wissen, wer der Mensch ist, der vermisst wird, nur dann kommen sie der Antwort auf die Frage näher, wo sie diesen Menschen finden. Ein glückliches Ende gelingt meist, aber nicht immer. Immer aber wird am Ende etwas Wesentliches gefunden, das die Angehörigen zu erlösen vermag: Gewissheit.


Konnte man die zeitgleich erschienene erste Staffel mit gerade einmal 6 Episoden noch als leckeren Appetithappen ansehen, so beinhaltet die zweite Box gleich die doppelte Anzahl an interessanten Fällen. Das zuvor schon angedeutete Potential dieser deutschen Krimi-Serie wird dabei konstant weiter entwickelt und auch zu den von Beginn an äußerst sympathischen Hauptfiguren kann der Zuschauer einen noch stärkeren Bezug herstellen. Die Regisseure des Formats stellen es dabei sehr geschickt an, das man mit der Zeit auch immer mehr Einblicke in das Privatleben des Ermittler-Teams erhält, was der Serie insgesamt gesehen noch mehr Charme verleiht als sie von Haus aus schon entfaltet. Es ist die gesunde Mischung aus Witz, Humor, spannenden Fällen und charismatischen Darstellern, die den ganz besonderen Reiz ausmacht und ehe man sich versieht, ist man dermaßen in die Serie vertieft das man phasenweise schon von einem regelrechten Sucht-Potential sprechen kann.

Während in der ersten Staffel die Fälle alle ein glückliches Ende fanden so hat man mittlerweile auch mehrere Episoden kreiert, in denen richtig dramatische Elemente in den Vordergrund rücken, was die Ermittler streckenweise auch an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt. Man selbst kann sich einen unglaublich guten Eindruck darüber verschaffen das die Arbeit der Beamten nicht ausschließlich von Erfolg gekrönt ist, sondern so manches Mal auch tragische Momente offenbart, die für die menschliche Seele ungemein belastend sind. Eben an diesen Stellen rückt immer wieder das erstklassige Schauspiel der Akteure in den Mittelpunkt, denn durch dieses entsteht eine hohe Glaubwürdigkeit der Abläufe und man kann sich unglaublich gut in die jeweiligen Szenarien hinein versetzen. Es gibt wenige Formate in denen insbesondere dieser Aspekt so stark zum zum Ausdruck kommt, doch "Letzte Spur Berlin" legt ganz offensichtlich sehr viel Wert darauf, dem Zuschauer möglichst authentische Geschichten zu präsentieren, die auch ohne Weiteres jederzeit in der Realität so passieren könnten. Menschliche Tragödien, jede Menge Emotionen und äußerst gut aufgebaute Storys sorgen dabei für beste Krimi-Unterhaltung, an der man seine helle Freude hat.

Neben der hohen Glaubwürdigkeit der einzelnen Fälle und einem immer konstanten Spannungsbogen ist der Humor eine der großen Stärken dieses Formates. Dieser tritt allerdings zu keiner Zeit brachial in den Vordergrund, vielmehr sind es diverse Kleinigkeiten die hier oftmals die Szenerie ein wenig auflockern. Flotte Sprüche und ganz generell der freundschaftliche Umgang innerhalb des Ermittler-Teams sorgen dabei für etliche wunderbar witzige Momente, die einen für kurze Zeit einmal von den menschlichen Schicksalen ablenken. Nur zu gern nimmt man diese Momente an, die ganz hervorragend in das Gesamtbild hinein passen und diesem eine ganz eigene Note verleihen. Dennoch stehen selbstverständlich die teilweise brisanten Ermittlungen immer im Fokus des Geschehens und so manches Mal stehen Erfolg und Misserfolg der Beamten so dicht beieinander, das man eigentlich unmöglich vorhersehen kann wie die Dinge sich im Endeffekt entwickeln werden. Zwar verhält es sich in der Regel immer so das die vermissten Personen gefunden werden können, doch trotzdem endet nicht jede Episode mit einem echten Happy End.

Es wäre aber auch unrealistisch, wenn sämtliche Ermittlungen ohne jegliche Verluste stattfinden würden und so gibt es auch immer wieder Momente, die dem Zuschauer so richtig unter die Haut gehen. Auch an Radek und seinen Kollegen gehen die Ereignisse dabei nicht spurlos vorbei und in diversen Episoden sind sogar die Ermittler selbst direkt oder indirekt in das Geschehen verwickelt. Das macht die gesamte Serie umso reizvoller und verleiht ihr eine ganz eigene und sehr persönliche Note. Hier findet also eine konsequente Weiterentwicklung der mehr als gelungenen Ansätze aus der ersten Staffel statt und "Letzte Spur Berlin" erfüllt wirklich alle Hoffnungen, die man eventuell in diese Serie gesteckt hat. Krimi-Freunde sollten hier auf jeden Fall einen Blick riskieren und vielleicht sogar echte Begeisterung empfinden, wenn Oliver Radek und seine Mitarbeiter auf die Suche nach vermissten Personen gehen. Bei mir persönlich ist das der Fall, und ich kann nur hoffen, das dieses Format noch so einige spannende Fälle präsentiert.


Fazit:


Hat schon die erste Staffel einen überdurchschnittlich guten Eindruck hinterlassen, so ist mit vorliegender Box noch einmal eine Qualitäts-Steigerung zu erkennen. Erstklassige Drehbücher und herausragende Hauptdarsteller prägen dabei ein Format, von dem hoffentlich noch lange etwas zu sehen sein wird. "Letzte Spur Berlin" ist ein untrügliches Beispiel dafür, das der oft tot gesagte deutsche Krimi sehr wohl dazu in der Lage ist auch höheren Ansprüchen zu genügen und dabei jederzeit hochklassige Unterhaltung zu bieten.


9/10
Heimat der Waranen Gemeinde und Illuminaten

Auch ein Aal in des Mannes Hose passt nicht gleich in jede Dose

Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
El Presidente
 
Beiträge: 5371
Registriert: 09.2013
Geschlecht:

Zurück zu "Aktuelle Serien"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron